Schicker Typ, Bart, Gitarre: SPEX präsentiert Devendra Banhart live

Gute drei Jahre nach seinem letzten Album Mala hat Vollzeitfolker und Gelegenheitsmodel Devendra Banhart mit Ape In Pink Marble ein neues Album rausgehauen. Was genau es mit den Affen und dem rosanen Marmor auf sich hat, wissen wir auch noch nicht genau. Sicher ist: Es ist sein bestes Album seit mindestens neun Jahren. Und im Sommer nuschelt er sich die darauf versammelten Liebeslieder auch live in Deutschland in den ergrauten Bart – von SPEX präsentiert.

Deskriptive Albumtitel: Sechs minus. Mala heißt auf Kroatisch soviel wie »Kleine«, ein Kosename, den man seiner oder seinem Liebsten gibt, vergleichbar mit dem guten alten »Schatzi«. Was als musikalisches Guten-Morgen-Küsschen an Devendra Banharts serbisch-amerikanische Verlobte Ana Kraš gedacht war, hielt auf Banharts vor drei Jahren veröffentlichten achten Album nur bis zum ersten Ton. Statt die Liebe zu besingen, beklagte er zu psychedelisch angehauchtem Sound die Pein der Zweisamkeit – vor und nach deren Ende.

Auf dem kürzlich erschienenen Neuntwerk stehen die Vorzeichen nun umgekehrt: Ape In Pink Marble ist eine Liebesplatte geworden. Viel wichtiger dürfte für Fans jedoch sein, dass es eine ziemlich gute Liebesplatte geworden ist. Banhart kehrt darauf zu dem zurück, »was die Leute im Grunde seit Jahren von mir erwarten«, wie er SPEX kürzlich erklärte – akustische Gitarre, zurückgenommener Gesang, schöne, schlichte Songs.

Im Juni und Juli kann man sich nun bei zwei Terminen selbst von Banharts neuer alter Stärke überzeugen. In München und Berlin flüstert Banhart dann von SPEX präsentiert seine 13 neuen Songs auch live in den mittlerweile leicht ergrauten Bart.

SPEX präsentiert Devendra Banhart live
20.06. Berlin – Columbiahalle
16.07. München – Muffathalle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here