Katzenklo, frankiert: Helge Schneiders DVD-Box „The Paket”

Helge Schneider kann man mögen oder nicht. Fakt ist: hier ist ein großer Musiker und Entertainer, der sich über viele Jahre hinweg auf Kleinkunstbühnen und vor großem Publikum eine einzigartige Position in der deutschen Szene erarbeitet hat. Diese Entwicklung nachzuverfolgen ist der Reiz der umfassenden „The Paket”-DVD-Box.

Helge Schneider, wie man ihn kennt. Der Typ mit der Hose über dem Bauchnabel. Helge, der Blödel. Helge, der mit dem Katzenklo. Natürlich dürfen sie nicht fehlen, diese Nummern, die Helge Schneider in den Neunzigern zu weiter Bekanntheit verholfen haben. Auf den elf DVDs mit einer Gesamtlaufzeit von 28 Stunden inklusive Bonusmaterial findet sich dann auch der Rundumschlag einer Karriere, die mittlerweile 27 Jahre umfasst.

Elf komplette Konzerte und Live-Shows von 1989 bis 2016 machen dabei die einzelnen Schritte Schneiders auf seinem Weg zu einem von Deutschlands bekanntesten Komikern erfahrbar und zeigen seine Bandbreite vom clownesken „Es gibt Reis, Baby” und „Sommer, Sonne, Kaktus” zu Improvisationen und Jazzstandards. Am interessantesten sind dabei aber wohl die frühesten Aufnahmen, die in zugegeben schwieriger Bildqualität erste Schritte des Musikers und Entertainers abbilden und dadurch das Talent hinter der gemeinhin bekannten und oftmals nur belächelten Gaukelei zum Vorschein bringen.

Letztlich übertreibt der offizielle Text nicht (oder nur ein bisschen), wenn dort von „historischen Aufnahmen” die Rede ist. Helge Schneider packt in dieser Box sein privates Videoarchiv aus und gewährt so einen Einblick in die Anfänge und ersten Experimente eines Künstlers, der in einer tendenziell eher lauen Comedy-Szene durch seine Hingabe und seinen ganz eigenen Stil heraussticht. Das kann man mögen oder nicht, man muss es auf jeden Fall gesehen haben.

Die Helge-Schneider-Box ist eine von vielen SPEXklusiven Prämien, die man hier bei Abschluss eines Magazinabos abstauben kann.