Der Rest ist Blei: Human Abfall mit neuem Album auf Tour / Videopremiere »Bequeme Stellung«

Haltung statt bequemer Stellung: Human Abfall verarbeiten in ihrem lärmenden, klaustrophobischen Sound humanitäre Krisen und menschliche Abgründe. Ende April erscheint das zweite Album Form & Zweck. SPEX präsentiert die dazugehörige Deutschlandtour und das erste Video zur Platte als Premiere – Endstation: Würstchendeutschland.

Die neue deutsche Punkszene begehrt lautstark auf: Nach Die Nerven, Messer oder FJØRT nun also Human Abfall aus Stuttgart. Unter dem Stempel deutschsprachiger Post-Punk verbirgt sich hier aber mehr dystopische Stimmungsmalerei als bloße eindringliche Melodie, denn das hysterisch anmutende Klanggebilde besteht aus krachenden Gitarren, dem Wave zugewandten Bassläufen und einem minimalistischen Schlagzeugbeat. Unter diesen Klangteppich legt Sänger Flávio Bacon in Beamtendeutsch seinen manisch getriebenen Dada-Sprechgesang, der von der Tragödie eines Europas am Scheideweg erzählt.

Nach Paris, London und Madrid dürfen wir keine Angst vor dem Leben haben. Auch aus diesem Grund sind Human Abfall mit ihrem zweiten Album Form & Zweck zurück – zurückgelassen wurde die Betroffenheit. Am 29. April wird Form & Zweck via Sounds of Subterrania! veröffentlicht, kurz danach gibt es die Gelegenheit, Human Abfall live zu erleben, SPEX präsentiert den Wahnsinn.

12644870_761149900657870_3751614207441213122_n

Tracklist Form Und Zweck
01 Knietief Im Falschen
02 Bequeme Stellung
03 Montags
04 Es Ist, Wie Es Ist
05 Denken Lernen?!
06 Realismus Verpflichtet
07 Von A Nach B (Digital Only)
08 RTLM
09 Neu Leben
10 Q: Wo ist Franz? A: Im Dschihad
11 Form Und Zweck
12 Zurück Zum Brutalismus
13 Wir Hatten So Viele Pläne

SPEX präsentiert Human Abfall live
17.05. Wiesbaden – Schlachthof
18.05. Nürnberg – K4
19.05. Dresden – OstPol
20.05. Berlin – West Germany
21.05. Hamburg – Molotow
23.05. Köln – Sonic Ballboom
24.05. Trier – Exzellenzhaus
25.05. Würzburg – Cairo
26.05. Stuttgart – Schocken
28.05. Schaffhausen – Rasafari Open Air
01.06. München – Feierwerk

  • Pascal Ignatius Hector

    #BuGA Stuttgart 93

  • Trümmer, neue deutsche Punkszene?