Lemmy Kilmister ist gestorben

lemmy

Foto: Robert John

»Wenn nichts dazwischen kommt, wird 2015 als das Jahr in die Geschichte eingehen, in dem Lemmy Kilmister tatsächlich 70 geworden ist«, schrieb Ulrich Gutmair vor wenigen Tagen im Vospann des letzten SPEX-Interviews mit dem Motörhead-Sänger und -Bassisten im Jahresrückblick dieses Magazins. Es ist nichts dazwischen gekommen – nun aber ist Lemmy Kilmister vier Tage nach Heiligabend und seinem 70. Geburtstag und zwei Tage nach der Krebsdiagnose gestorben.

Lemmy wurde als Ian Fraser Kilmister am 24. Dezember 1945 im britischen Stoke-on-Trent geboren. 30 Jahre später gründete er die Band Motörhead, mit der er vor allem in den ganz späten Siebziger- und ganz frühen Achtzigerjahren enorme Erfolge feierte – seitdem galt der Lebemann als Rock’n’Roll-Legende. »Du kannst Rock’n’Roll nicht mit Gewehren stoppen«, hatte Kilmister, der seiner Diabetes wegen von Jack Daniel’s auf Wodka Orange umgestiegen war, in Bezugnahme auf die Pariser Attentate im SPEX-Interview im November diesen Jahres gesagt. Auch an jenem Tag füllte dieses Getränk seinen Plastikbecher.

There is no easy way to say this…our mighty, noble friend Lemmy passed away today after a short battle with an extremely…

Posted by Official Motörhead on Montag, 28. Dezember 2015

Wegen Kilmisters gesundheitlicher Probleme mussten Motörhead vor zwei Jahren einige Konzerte absagen. Nachdem ihm die Ärzte in Los Angeles einen Defibrillator eingesetzt hatten, war die Band wieder unterwegs und veröffentlichte in diesem Jahr mit Bad Magic ihr 23. Studioalbum.

Wie Motörhead in der Nacht auf Dienstag, den 29. Dezember 2015 via Facebook mitteilte, sei bei Lemmy Kilmister zwei Tage vor seinem Tod eine besonders aggressive Form von Krebs diagnostiziert worden. Kilmister ist am 28. Dezember 2015 im Alter von 70 Jahren gestorben. »Aber für den Moment: Spielt Motörhead laut, spielt Hawkwind laut, spielt Lemmys Musik laut. Genehmigt Euch einen Drink oder mehrere«, so seine Bandkollegen.

abo_neu

SPITZENABO & SPITZENPRÄMIEN

ZUM SHOP
spex_no369_final_cover_240_kiosk

VERSANDKOSTENFREI: DIE NEUE
SPEX &
BACK ISSUES
IM ONLINESHOP

ZUM SHOP
ZUM SHOP

Onescreener – Share Your Passion

Der Trend geht in Richtung Einfachheit: Onescreener ist die smarte Website für Artists.

SPEX präsentiert Tauron Nowa Muzyka Festiwal

Ein gutes Argument, Polen mit auf die Karte des Festivalsommers zu nehmen, ist das Tauron Nowa Muzyka Festiwal in Katowice westlich von Krakau.

Auf ins Gefecht: SPEX präsentiert das Fuchsbau Festival 2016

Foto: Tonje Thilesen Fünf Jahre gibt es das Fuchsbau Festival bereits. Es hat in dieser Zeit nicht nur zur Belebung des Hannoveraner Umlands beigetragen, sondern mit seinem anspruchsvollen Programm…

Album der Ausgabe: JaKönigJa »Emanzipation im Wald«

Sängerin und Cellistin Ebba Durstewitz versieht jeden gängigen Pop-Jargon mit einem Maulkorb – Innerlichkeitspathos? Fehlanzeige.

SPEX präsentiert: [PIAS] Nite mit Bohren & Der Club Of Gore

Bohren & Der Club Of Gore live in einer Kirche, noch dazu im November: Der Herbst kann kommen. SPEX präsentiert die [PIAS] Nite in Berlin.

Die Antwoord: Neues Album, neuer Deutschlandtermin / Ticketverlosung

Zef-Style in Gelsenkirchen: Die Antwoord kommen mit ihrem vierten Album nach Deutschland, SPEX hat die Tickets.

Family 5 »Was zählt« / Review

Immer wieder genial, Peter Heins romantische Durchhalteparolen!

Pet Shop Boys live – Royal Opera House Music

30 Jahre sind seit der Veröffentlichung ihres ersten Albums Please vergangen. Wurden die Bitten der Pet Shop Boys endlich erhört? Sie bekamen das Londoner Royal Opera House als Spielwiese für vier Greatest-Hits-Shows.

SPEX präsentiert A L’Arme! Festival / Ticketverlosung

Das A L’Arme Festival bietet vier Tage voller experimenteller Sounds und ist dieses Jahr sowohl im Berliner Berghain als auch im Radialsystem V beheimatet. SPEX verlost Tickets.

Gegenkultur, versammle dich! »Decoder«-Filmvorführung im Acud Studio mit Klaus Maeck

Eine illustre Auswahl an Underground-Ikonen, gute Musik und ein auf William S. Burroughs‘ Ideen beruhendes Drehbuch: Der Low-Budget-Klassiker Decoder ist es wert, wiederentdeckt zu werden. Möglich ist das im Acud Studio.

»Wir imitieren nicht, wir erschaffen« – Idris Ackamoor im Interview

Idris Ackamoor (links im Bild) auf der Bühne Auf ihren Konzerten macht sich die Band The Pyramids erst mit dem Publikum bekannt, bevor sie die Bühne betritt. Der Gemeinschaftsgedanke…

Lebenslänglich Journalismus – Çiğdem Akyol über den Kampf um die Pressefreiheit in der Türkei

Wer in der Türkei dieser Tage von seinem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen will, kann seine Freiheit schnell wieder los sein. Çiğdem Akyol lebt als Journalistin in Istanbul und hat von dort aus auch über den Putschversuch am 15. Juli berichtet. In der aktuellen Printausgabe SPEX N° 369 schrieb sie über den Kampf für und gegen die Pressefreiheit in der Türkei. Aus gegebenem Anlass ist der Text nun in voller Länge online zu lesen.