Asylrechtsverschärfung stoppen! Anti-Flag-Solikonzert für Bündnis für Bedingungsloses Bleiberecht

Foto: Megan Thompson

Aus gegebenem Anlass hat sich eine Vereinigung aus Refugees, Antifa- und Antiragruppen sowie zivilgesellschaftlichen und künstlerischen Gruppen unter dem Namen Bündnis für Bedingungsloses Bleiberecht gegen einen Gesetzesentwurf zur Verschärfung des Asylrechts formiert – Mitinitiator ist auch SPEX-Autor Marcus Staiger. Im Rahmen der Kampagne »Asylrechtsverschärfung stoppen!« ruft das Bündnis ab morgen zu einer bundesweiten Aktionswoche auf, die am 18. April in einer Kundgebung auf dem Berliner Oranienplatz gipfeln soll, an der auch Seed-Sänger Peter Fox teilnimmt. 

Wie zahlreiche weitere, internationale Künstler, unter anderem die amerikanische Punkband Anti-Flag, die heute Abend zum Auftakt der Aktionswoche ein Akustikkonzert im SO36 spielt, dessen Einnahmen in die Kasse des Bündnisses fließen, setzt sich Fox gegen die geplante »Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung« ein. Das Entwurfspapier der Bundesregierung sieht vor, Behörden die Erlaubnis zu erteilen, Flüchtlinge aus diversen Gründen in Abschiebehaft zu nehmen.

Marcus Staiger, Musikjournalist und Mitinitiator der Interessenvertretung der Gesetzes-Gegner erklärt im Zuge der Protest-Kampagne »Asylrechtsverschärfung stoppen!«: »Dass Menschen ins Gefängnis gesteckt werden, einfach nur weil sie geflohen sind, ist verrückt. Eingesperrt zu werden, weil man sich zur falschen Zeit am falschen Ort aufhält, das geht echt nicht klar. Wenn man sich das bildlich vorstellt: Du sitzt in einer Gefängniszelle, du wirst behandelt wie ein Verbrecher, nur weil du dich auf den Weg gemacht hast um, aus welchen Gründen auch immer, ein besseres Leben zu finden – dafür wirst du eingesperrt?! Das ist einfach nicht richtig. Das ist nicht menschlich und deswegen sind wir gegen diesen Gesetzentwurf. Dieses Gesetz muss verhindert werden. Flucht ist kein Verbrechen.«

Ein erster Schritt, um sich gegen die Durchsetzung des Entwurfs, der am 8. Mai in einer zweiten Lesung im Deutschen Bundestag debattiert und Mitte Juni beschlossen werden soll, zu stämmen, ist der Besuch des Solikonzerts am heutigen Abend. Tickets sind ab 15 Euro erhältlich. Sie sind in jedem Fall gut angelegt!

Asylrechtsverschärfung stoppen!
Anti-Flag Akustikkonzert
Support: Stakeout, Tired And Betrayed
09. April Berlin – SO36, 20 Uhr

Kundgebung mit Antinational Embassy, Irie Révoltés und Peter Fox / DJ-Set
18. April Berlin, Oranienplatz, 16 Uhr
Alle weiteren Infos gibt’s hier.