Premiere: Zola Jesus Taiga – das Album im Stream

Am Freitag veröffentlicht Mute Taiga, das neue Album von Zola Jesus. Wir streamen es vorab.

Zugänglicher ist es geworden. So zugänglich wie die unheilsschwangere dramatische Musik von Zola Jesus eben sein kann. »Ich habe viel Zeit im Underground-Kosmos verbracht«, kommentiert Nika Danilova dazu im Vorspiel der aktuellen SPEX-Ausgabe, »und nach einer gewissen Zeit beginnt man nur noch Musik für sich und seine eigenen Leute zu machen. Dabei finde ich es viel spannender, Musik für die Welt zu machen. Das ist emotionaler, und Emotionen waren immer mein musikalisches Ziel. Ich möchte nicht weiter nur im Elfenbeinturm spielen.«

Und nach dem Innerlichkeitswerk Conatus, für das Danilova sich monatelang in ihrer eigenen Wohnung verschanzt hatte, öffnet sich Taiga schon im Titel den großen Weiten. Danilova, als in Wisconsin aufgewachsenes Kind ukrainischer Migranten bestens mit ähnlichen Landschaften vertraut, hat das Album dieses Mal auf Vashon Island aufgenommen. Auch das ist im nachfolgenden exklusiven Albumstream herauszuhören.

Im November kommt Zola Jesus dann auf Tour.