Lucia Glass Doorpusher

Challenge Gumbodete tanzt in Doorpusher

»Meine Arbeiten sind immer ästhetische Auseinandersetzungen mit einem anderen Medium und zugleich choreografische Recherchen«, sagt die Choreografin Lucia Glass. Von heute bis Sonntag zeigt sie auf Kampnagel in Hamburg ihre neueste Arbeit Doorpusher, die sich diesmal der Fotografie annimmt.

Lucia Glass war früher selbst als international tourende Tänzerin tätig, arbeitete nach ihrem Abschluss am European Dance Development Centre in Arnheim mit Choreografen wie Eszter Salamon, Thomas Lehmen und Mette Ingvartsen zusammen, bis sie 2008 ein Stipendium am K3 – Zentrum für Choreographie Hamburg erhielt. »Ich habe schon vorher parallel an eigenen Konzepten gearbeitet, aber erst in Hamburg habe ich dann aber auch Gelder dafür beantragt, weil es sich erst hier richtig angefühlt hat«, sagte die zuvor in Berlin Lebende bei einem Treffen zu ihrer letzten Arbeit Sensation.

In dieser hatte sie die Mode vom Catwalk auf die Bühne gebracht, um mit tatsächlichen Models die Dynamik von Körper, Bewegung und Kleidung in unterschiedlichsten Situationen und (simulierten) Witterungsbedingungen zu untersuchen. »Die Kleidungsstücke sollen als Textur wirken, die eine Choreografie ausführt. Was macht das Kleid bei welcher Bewegung?«, umschrieb sie damals ihre Fragestellung. Den ausgesuchten Designern sagte sie: »Macht uns kein Kostüm, macht eure Mode!« Vladimir Karaleev, Maha Shakar und Paula Immich steuerten neben anderen ihre sehr diversen Stücke bei.

Das heute seine Premiere feiernde Doorpusher ist nun Glass' vierte Arbeit. Vor Sensation hatte sie sich in The Sound Of It bereits mit Klang im Raum auseinandergesetzt, The Setting griff die Produktionsrealität von Fiktion in Kunst und Film auf. Doorpusher basiert nun auf dem gleichnamigen Foto des kanadischen Fotokünstlers Jeff Wall, welches dieser 1984 präsentierte. Wall zeigt konsequent ausschließlich Einzelbilder, verzichtet auf Serien. Dafür inszeniert er sehr stark, gestaltet Räume um und engagiert Schauspieler. Die Intentionsrichtung des Mannes am Türknauf lässt sich dann auch nicht final ermitteln.

Aus diesem interpretativen Nährboden will Lucia Glass mit ihrem Doorpusher nun drei »Bewegungsqualitäten und -sequenzen für drei Performer« aus der Szene ableiten: »Ich wechsele gerne das Medium, arbeite aber immer mit den Mitteln der jeweiligen Form.« Die einzelnen Ebenen hinterlassen dabei allerdings ebenfalls wieder ihre Spuren im Bühnenbild, der Moment wird haptisch, sein Narrativ verdichtet sich zwischen den einzelnen Dimensionen. Auch der Aspekt der variabler modischer Konnontationen wird von der Choreografin in Zusammenarbeit mit dem Label Ethel Vaughn erneut aufgegriffen. Als Tänzer trit für Lucia Glass dabei Challenge Gumbodete neben den Models Jesco Schäfer und Margareta Rust in Erscheinung. Hinter und an den Kulissen arbeitet das etablierte Team aus Christin Vahl (Bühne), Lorin Strohm (Musik-Konzeption) und Anika Väth (Assistenz).

Alle Uhrzeiten und der Ticketlink für die vier Vorführungen finden sich hier.

JUICE Magazin abonnieren
SPEX ABO
BESTELLEN
UND TOLLE
PRÄMIEN
SICHERN!

 
 
 
ZUM SHOP
spex_no368_final_cover_154px_kiosk
DIE NEUE
AUSGABE &
BACK ISSUES
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
 
ZUM SHOP
Savages

Im November nach Utrecht: SPEX präsentiert das Le Guess Who? Festival

Jedes Jahr das Gleiche – zum Glück! Im November 2016 präsentiert SPEX abermals das Le-Guess-Who?-Festival. Dieses Mal wird das Club-Festival in Utrecht von vier Bands kuratiert.

Jenny Hval

Blood Bitch: SPEX präsentiert Jenny Hval live mit neuem Album

Die Norwegerin Jenny Hval kommt mit ihrer vertonten Menstruationsstudie nach Deutschland.

Anna Garten 2 - Foto Stefanie Walk

New Found Land: »Lore« / Album-Vorabstream & Release-Party

Deepe Electronica und eingängiger Pop: New Found Land entwickelt sich auf ihrem neuen Album Lore konsequent weiter. Das am Freitag erscheinende Werk gibt es ab jetzt bei SPEX im exklusiven Vorabstream.

thejulieruin1

SPEX präsentiert The Julie Ruin mit neuem Album in Deutschland

Kathleen Hannas Riottruppe ist mit neuem Album zurück on the road. Da lässt sich SPEX nicht bitten.

nachwuchs2

Musik von Morgen: Bewerbungsstart für den Pop-Kultur Nachwuchs

Das Pop-Kultur Festival bietet auch in diesem Jahr wieder sein »Nachwuchs«-Programm zur Förderung junger Talente an. Die Plätze wurden in diesem Jahr aufgestockt, bewerben kann man sich ab jetzt.

Wild Beasts

Wild Beasts mit neuem Album auf Tour / SPEX präsentiert

Das Falsett ist zurück! Wild Beasts kündigen ihr fünftes Album an – SPEX präsentiert die Tour im Herbst.

Dylan_Basement-Tapes2_Credit-Library-of-Congress-1

Aus der Zeit gefallen: Bob Dylan – The Basement Tapes

Unfassbare 47 Jahre lang waren jene mythenumrankten Sessions, die Bob Dylan 1967 mit The Band bei Woodstock abhielt, eines der größten Geheimnisse des Pop. Mit The Basement Tapes: Complete erschien 2014 eine komplette Sammlung aller von damals erhaltenen Aufnahmen. Die Veröffentlichung der beeindruckenden Box war nicht weniger als das Musikereignis des Jahres. Sie dokumentiert die Erfindung der Americana, wie wir sie heute verstehen. Zum 75. Geburtstag Bob Dylans am 24. Mai ist die komplette Besprechung von Max Dax aus SPEX N° 357 online zu lesen.

1992 The Master Musicians of Jajouka

Dänische Delikatessen: Das By The Lake Festival in Berlin

Experimentierfreudig gibt sich auch in diesem Jahr wieder das By The Lake Festival in Berlin-Weißensee. Die ersten fünf Bands wurden nun bekanntgegeben.

unnamed

Schnell und bewährt: Nots feiern Deutschland-Premiere / Ticketverlosung

Vier Frauen, eine Mission: Ordentlich Rabatz. Nots aus Memphis kommen auf ihrer Europa-Tour erstmals nach Deutschland. SPEX verlost Tickets für das Konzert in Berlin.

Grace Jones_2

Kein Zweifel am Mythos: Grace Jones in Köln / Rückblick

Die siebenjährige Live-Abstinenz von Grace Jones in Deutschland ist vorbei. Kurz vor ihrem 68. Geburtstag präsentierte sich die gebürtige Jamaikanerin dem ausverkauften Kölner E-Werk im Rahmen des Telekom Electronic Beats Festivals erhaben und gewohnt graziös. Auch fast 40 Jahre nach Veröffentlichung des Debütalbums Portfolio ist ihr musikalisches Oeuvre immer noch Mode und zeitlos zugleich.

Bildschirmfoto 2016-05-19 um 12.53.25

Adiam »Dead Girl Walking« / Videopremiere

Ihr neuer Song heißt zwar »Dead Girl Walking«, im zugehörigen Clip fährt Adiam jedoch Auto. Das Video der schwedischen Wahlberlinerin feiert heute auf SPEX.de Premiere.

nadler

Marissa Nadler »Strangers« / Review

Marissa Nadler arbeitet konsequent weiter am Fortbestand einer fremden, seltsamen Welt, mit deren Erschaffung sie vor gut zwölf Jahren begann.