Kosmos Tage in Berlin

Andromeda Mega Express Orchester lädt heute & morgen ins Stattbad

Text:

Musikalisches Anbaden mit dem Andromeda Mega Express Orchestra
Musikalisches Anbaden mit dem Andromeda Mega Express Orchestra

Kosmos. Aus dem Griechischen. Weltordnung. Das Oben und Unten, das Drumherum. Jeder Blick durchschweift in. Aber einen Kosmos, den kann mensch auch selbst erschaffen. Einen eigenen Klangkosmos etwa: wie das mit Andromeda Mega Express Orchestra, dass heute und morgen zu seinen Kosmos Tagen in das Stattbad Berlin lädt – präsentiert von SPEX. Die Mitglieder des Orchesters kreieren dabei in unterschiedlichsten Bühnenaggregaten, verteilt auf mehrere Ensemble eine fantastische Welt aus Klang, visueller Kunst und Performance. Und auch neue Werke des AMEOs selbst wird es inmitten des alten Pools zu hören geben. Jazz, sowohl traditioneller als auch freier, wird dabei mit Barockmusik, Funk, Punk und Elektronik vermengt, Stücke von Schubert, Sciarrino und Reich u.w. werden aufgeführt. Zu den Protagonisten gehören u.a. das WOIMA Collective, das Duo HUNGER und das Solistenensemble Kaleidoskop – visuell unterstützt von den Arbeiten Henning Wagenbreths oder Soo-eun Lees.

   An der Abendkasse kostet eine Tageskarte 22 € bzw. ein Kombiticket für beide Abende 38. SPEX verlost allerdings auf Facebook 2×2 Kombitickets. Das gesamte Programm findet sich auf andromedameo.com.

Weiterführende Artikel

  • The Notwist Bad news everyone: The Notwist müssen leider ihre für Dezember angesetzten Konzerte krankheitsbedingt absagen. Good news everyone: Alle Karten behalten ihre Gültigkeit, denn Nachhol...
  • Milchiges für den Club Ehemalige Hardcore-Musiker, laszive estnische Nerds: Amanda Brown hat eine bunte Truppe der neuen Disco & Dance Music-Generation auf ihrem Label 100% Silk zusammengebracht. Morgen stellt sie ...
  • In allen Facetten »Rück- und Ausblick einer Szene« lautet der Untertitel der diesjährigen Ausgabe der Echtzeitmusiktage, ein Festival, das experimentierfreudige Musiker, Improvisatoren un...

Kommentiere den Artikel


Spex International
Read more English Spex articles

Blogs