Down By The River Festival: Folk an neuen Ufern

Text von Thomas Vorreyer
am 4. Juli
Hier noch down by the floor, am Samstag down by the river: Phoebe Kreutz aus NYC

Hier noch down by the floor, am Samstag down by the river: Phoebe Kreutz aus NYC

Von der Spree hat sich das Down By The River in diesem Jahr leicht entfernt, dafür findet es nun an zwei Veranstaltungsorten an diesem Samstag, dem 6. Juli, in Berlin statt. Präsentiert von SPEX schlägt die fünfte Ausgabe des Festivals für »unerhörte und schiefe Töne« ihre Zelte diesmal im ://about blank und anschließend im Antje Øklesund auf. Auch in diesem Jahr ist der schräge Wohlklang ein internationaler. So dürfte es recht komisch werden beim Auftritt der New Yorkerin Phoebe Kreutz, die schlichten Folk mit eigenwilligem Humor & großartiger Stimme kombiniert. Psychdelischer ist die Finnin Islaja zugange, David Necchi aus Berlin führt Die Wasserkopfbombe auf. Das New York-Berliner-Projekt Fenster ist ebenso dabei wie der famose Hi-Life-Beat von A.J. Holmes & The Hackney Empire. Und auch Dagobert und Mary Ocher traten dereinst auf frühen Ausgaben des Festivals auf – Entdeckungswillige sollten also am Samstag die Reise zum Ostkreuz bzw. in die Rigaer Str. antreten. Nachfolgend das komplette Programm als Playlist – alle Zeiten und der Vervorkaufslink finden sich auf dem Festival-Tumblr.

Impressum | AGB
Ein Titel der piranha media GmbH