Neues Album der Goldenen Zitronen kommt im Herbst

Text von Thomas Vorreyer
am 2. Juli 2013
Die Zitronen 2013 – Ankleidepause im Dunkelwald   FOTO: Frank Egel

Die Zitronen 2013 – Ankleidepause im Dunkelwald   FOTO: Frank Egel

»Oops, they did it again!!«, ruft ein vermeintlich überraschter Jochen Distelmeyer im Pressetext aus. Im Herbst wollen Die Goldenen Zitronen ihr neues Album Who’s Bad bei Buback veröffentlichen. Aber ganz so plötzlich kommt das dann doch nicht, fanden die Aufnahmen doch zwischen November 2011 und Mai diesen Jahres im Hamburger Art Blakey Studio statt – produziert von der Gruppe selbst, gemischt schließlich von den Mitgliedern Reents und Gaier. Im Ergebnis singen sie über Investoren, »Rittergefühle« und »Kaufleute 2.0.1«, irgendwo zwischen glokalem »Echohäuser«-Protest, »Duisburg« und, klar, »Europa«.
Das eingesetzte Instrumentarium in alphabetischer Reihenfolge: Akustikgitarre, Bass, Bimmeln, Bongos, E-Gitarre, E-Klavier, E-Strings, Kalimba, Klavier, Melodica, Orgel, Pauke, Percussion, Sampler, Saz, Schlagzeug, Sequenzer, Synthesizer, Tablas, Toy Piano. Außerdem singen die folgenden Gäste: Melissa Logan (Chicks On Speed), Gustav, Peta Devlin (Hoo Doo Girl, Cow) , Oxana Smakova, Julia Priani und Franck Edmond Yao (Gadoukoula Star). Das Cover gestaltete Daniel Richter.
Abschließend – vor der Titelliste – noch eine Randnotiz: »Echohäuser« wurde bereits im März als Single von The Good, The Bad and The Ugly (Video unten) mit BewohnerInnen der Esso Häuser erstmals veröffentlicht.

Die Goldenen Zitronen Who’s Bad
1. Scheinwerfer und Lautsprecher
2. Der falsche Kuss
3. Der Investor
4. Typ, Lederjacke, in der Ecke stehend
5. Europa
6. Echohäuser
7. Ma Place
8. Ich verblühe
9. Unter der Fuchtel des Unterbewußten
10. Ich habe das alles nur für dich getan
11. Duisburg
12. Nachhall
13. Rittergefühle
14. Kaufleute 2.0.1
15. Wer hier

Impressum