Soap&Skin »Sugarbread«

Text von Thomas Vorreyer
am 25. Februar 2013

Soap&Skin »Sugarbread« (Video)

Dieser Peitschenhieb sitzt. Mit dem wuchtigen »Sugarbread« meldet sich Anja Plaschg als Soap&Skin zurück. Ein körperloser Schrei, verzerrt, verdreht. Ein Chor, der eine Requiemszeile schmettert. Die Musik stampft auf. Dazu hat Plaschg eine Video zusammengeschnitten, das sich theatralisch von Metropolis bis hin zu Weltraumaufnahmen sampelt. »Try to break one's heart in perpetuity. / Here, there / where the sight rather flees / and the heartbeat leaks / and the lighted mouth / rather chokes. / Lux perpetua luceat eis.« (Die gleichnamige Single mit den weiteren Stücken »Me and the Devil« und »Pray« kann derzeit vorbestellt werden.)

Impressum
Ein Titel der piranha media GmbH