Planningtorock »MIsxgyny Drxp Dead«

Politische Zerrbilder

Text:

Planningtocok »Misxgyny Drxp Dead« (Video)

Was sagt der bunte Kanon? Words are … 
   very unnecessary
   weapons
   fun

»Words are glass« sagt Planningtorock im Intro ihres neuen Videos zu »MIsxgyny Drxp Dead« (ehemals »Misogyny Drop Dead« betiteltet). In diesem Fall aber auch Scherben, in jedem Fall aber etwas, was leicht zerschlagen werden kann. Denn Janine Rostron führt schließlich explizit gegen Misogynie & Co ins Feld.  Und so wie Gesang und Musik zerspringen und zerfransen, so tut es ihm das Bild im Video von Imogen Heath und Doireann O'Malley nun gleich. Dabei schwebt ein blauer Mund über dem Gesicht der Tanzenden – wahrscheinlich PTR selbst. Die EP zum Titel erscheint am 6. März bei Rostrons eigenem Label Human Level Recordings.

Weiterführende Artikel

  • Planningtorock »Misogyny Drop Dead« 2012 fiel das Patriarchat, nun ist die Misogynie dran. Planningtorock hat mit »Misogyny Drop Dead« ein neue EP für März angekündigt. Das Titelstück erweist sich vo...
  • Planningtorock: Neues Album All Love’s Legal Planningtorock macht ernst: Nach den letzten zwei Singles erweitert sie ihre Polit-Disco nun zur Albumlänge. Zum am 10. Februar erscheinenden All Love's Legal gibt es bereits ein Video ...
  • Ursachenforschung im Hot-Chip’schen Neubau Hot Chip ruhen nicht, die Zweite. Nicht nur Joe Goddard nutzt die Zeit bis zum nächsten Album der britischen Electro-Popper. Auch Alexis Taylor, Al Doyle und Felix Martin musizieren t&u...

Kommentiere den Artikel


Spex International
Read more English Spex articles

Blogs