Candelilla HeartMutter

Candelilla »HeartMutter«
Candelilla
HeartMutter
ZickZack / What's So Funny About / Indigo
15.02.2012

Sie sind Musikerinnen, Tänzerinnen, Sängerinnen, Wanderinnen, Essayistinnen, Dichterinnen, Journalistinnen, Popperverklopperinnen: Candelilla, ein vierköpfiges Multikompetenzbündel aus München. Wie so viele glauben auch sie an das große Mantra des Teilens. Ans Mitteilen zum einen, das Sich-Preisgeben, an Häutung, Offenlegung der Biografie; ans Miteinander-Teilen zum anderen, das Netzwerken und Feuern auf allen Kanälen. Aber bevor an Dschungelneurotiker und Promostrategen gedacht wird: Der Sachverhalt ist ein anderer. Candelilla haben im letzten Jahr mit vier individuellen, selbst gestalteten Heften auf sich aufmerksam gemacht, die mit Fotos, Gedichten, Bergtouren sowie theoretischen Annäherungen zur performativen Kunst das Spannungsfeld um die Band verdichteten. Zu finden im Merchstand ihrer Herbsttour, und siehe da, direkt daneben: das zweite Album der Gruppe, HeartMutter.

   Aufgenommen wurde die LP bereits im September 2011 in Chicago mit dem Pixies-Nirvana-etc.-pp.-Produzenten Steve Albini, der kurzerhand per E-mail angefragt worden war. Und so erhält der US-amerikanische Alternative Rock ein Münchener Update. Wer trotzdem meint, das alles schon einmal gehört zu haben, dem rotzt die Band  Zeilen vor die Füße wie »›Neu‹ sagen wir schon gar nicht, das spucken wir aus.«

   Die mit heiligem Ernst seit Bandbeginn chronologisch durchnummerierten Stücke sind einschneidende Erfahrungen: die wütenden Zuckungen von »21« etwa, die scharfen Tempowechsel von »23/33«, und immer wieder Rita Argauers psychotisches Klavier. Wie der Albumtitel bereits verkündet, wird entweder bilingual oder nur auf Englisch gesungen, wobei letzteres nicht immer zündet (»25«), aber ebenfalls memorable Blüten treibt: »Will you cure her? Will you lick her truce?« (»29«) – also verkürzt und zugespitzt: Lecken für den Frieden. Die offizielle Veröffentlichung des Albums bei ZickZack erfolgt nun 20 Jahre nach In Utero. Und wenn es hier schon keine »Heart Shaped Box« gibt, dann zumindest doch »unser Herz in unserer Schachtel«. Und nein, Einladungen zur Teilhabe spricht das meinungsfreudige Quartett nicht wirklich aus, die müssen selbst erkämpt werden. Denn Candelilla wissen um ihre eigene Stärke. Die nicht näher identifizierbare Figur auf dem Albumcover trägt folgerichtig ihr Herz nicht in der Brust, sondern auf dem Oberarm.

   HeartMutter, das am 15. Februar erscheint, ist nachfolgend im auszugsweisen Stream zu hören – und komplett auf WiMP. Candelilla befinden sich derzeit auf Tour – präsentiert von SPEX.

JUICE Magazin abonnieren
SPEX ABO
BESTELLEN
UND TOLLE
PRÄMIEN
SICHERN!

 
 
 
ZUM SHOP
spex_no368_final_cover_154px_kiosk
DIE NEUE
AUSGABE &
BACK ISSUES
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
 
ZUM SHOP
nachwuchs2

Musik von Morgen: Bewerbungsstart für den Pop-Kultur Nachwuchs

Das Pop-Kultur Festival bietet auch in diesem Jahr wieder sein »Nachwuchs«-Programm zur Förderung junger Talente an. Die Plätze wurden in diesem Jahr aufgestockt, bewerben kann man sich ab jetzt.

Wild Beasts

Wild Beasts mit neuem Album auf Tour / SPEX präsentiert

Das Falsett ist zurück! Wild Beasts kündigen ihr fünftes Album an – SPEX präsentiert die Tour im Herbst.

Dylan_Basement-Tapes2_Credit-Library-of-Congress-1

Aus der Zeit gefallen: Bob Dylan – The Basement Tapes

Unfassbare 47 Jahre lang waren jene mythenumrankten Sessions, die Bob Dylan 1967 mit The Band bei Woodstock abhielt, eines der größten Geheimnisse des Pop. Mit The Basement Tapes: Complete erschien 2014 eine komplette Sammlung aller von damals erhaltenen Aufnahmen. Die Veröffentlichung der beeindruckenden Box war nicht weniger als das Musikereignis des Jahres. Sie dokumentiert die Erfindung der Americana, wie wir sie heute verstehen. Zum 75. Geburtstag Bob Dylans am 24. Mai ist die komplette Besprechung von Max Dax aus SPEX N° 357 online zu lesen.

1992 The Master Musicians of Jajouka

Dänische Delikatessen: Das By The Lake Festival in Berlin

Experimentierfreudig gibt sich auch in diesem Jahr wieder das By The Lake Festival in Berlin-Weißensee. Die ersten fünf Bands wurden nun bekanntgegeben.

unnamed

Schnell und bewährt: Nots feiern Deutschland-Premiere / Ticketverlosung

Vier Frauen, eine Mission: Ordentlich Rabatz. Nots aus Memphis kommen auf ihrer Europa-Tour erstmals nach Deutschland. SPEX verlost Tickets für das Konzert in Berlin.

Grace Jones_2

Kein Zweifel am Mythos: Grace Jones in Köln / Rückblick

Die siebenjährige Live-Abstinenz von Grace Jones in Deutschland ist vorbei. Kurz vor ihrem 68. Geburtstag präsentierte sich die gebürtige Jamaikanerin dem ausverkauften Kölner E-Werk im Rahmen des Telekom Electronic Beats Festivals erhaben und gewohnt graziös. Auch fast 40 Jahre nach Veröffentlichung des Debütalbums Portfolio ist ihr musikalisches Oeuvre immer noch Mode und zeitlos zugleich.

Bildschirmfoto 2016-05-19 um 12.53.25

Adiam »Dead Girl Walking« / Videopremiere

Ihr neuer Song heißt zwar »Dead Girl Walking«, im zugehörigen Clip fährt Adiam jedoch Auto. Das Video der schwedischen Wahlberlinerin feiert heute auf SPEX.de Premiere.

nadler

Marissa Nadler »Strangers« / Review

Marissa Nadler arbeitet konsequent weiter am Fortbestand einer fremden, seltsamen Welt, mit deren Erschaffung sie vor gut zwölf Jahren begann.

moderat_flavien_prioreau_portrait

Große Namen, brennende Themen: SPEX präsentiert die Ruhrtriennale 2016

2016 befindet sich die Ruhrtriennale bereits im 15. Jahr. Längst ist sie Teil der Agenda, wenn es um das Aufeinandertreffen von Pop, Performance und Theater geht. Bis zum 22. Mai gibt es noch einen Frühbucherrabatt auf Tickets.

triad

Pantha Du Prince »The Triad« / Review

Statt gewohnter Landpartie ist The Triad eine Studioproduktion durch und durch.

randomness

Me Succeeds »Into Randomness« / Vorabstream & Review

Alles, außer Hits. Bei Me Succeeds ist das als Kompliment gemeint – das Album, das fließt, gibt’s schon heute im exklusiven SPEX-Vorabstream.

pr_FaunFables_dawn_nils-1

Fabelhafter Folk: Faun Fables für zwei Termine in Deutschland / Ticketverlosung

Faun Fables erzählen seit fast 20 Jahren ihre in Folk-Gitarren verpackten Geschichten. Jetzt sind sie für zwei Termine in Deutschland. SPEX verlost Tickets für das Berlin-Konzert.