Muschi Kreuzberg

Text von Max Link
am 19. Dezember 2012

bildschirmfoto-2012-12-19-um-1805201
Aus der neuen Kollektion von Muschi Kreuzberg

*

Wie vage die Grenze zwischen Gentrifizierungsverliern und Hipstern manchmal verlaufen mag, zeigt das humorige Berliner Modelabel Muschi Kreuzberg. Man kennt vielleicht deren ikonischen Ankerpullover »Kotti d'azur« oder die launigen Statements wie »Jung und schlecht gelaunt« oder »Ich adde deine Mutter«, die manche(r) Berliner(in) mit sich herumträgt und so ins Stadtbild einschreibt. Zur generellen Unschlüssigkeit der Berliner darüber, ob man sich nun auf Seite der Gentrifizierer oder der Gentrifizierten befindet, verhält sich das Label ausweglos ironisch und ambivalent. Als Models dienen ihm sogenannte Kiezgrößen wie der zottelbärtige Komet oder der Käpt'n Kotti, was labelpolitisch als überaus gewitzter Schachzug zu verbuchen ist.

   Und weils eine neue Kollektion gibt, feiert das Label am kommenden Freitag im Berliner Prince Charles. An vorderster Front dabei sein wird der albanisch-amerikanische Rapper Action Bronson, der alleine wegen seiner brachialen Schrankhaftigkeit gut zum ruppigen Ton von Muschi Kreuzberg passt. Stilistisch erinnern seine Raps ganz klar an Ghostface Killah vom Wu Tang Clan. Später an den Plattendecks stehen wird u.a. Schowi, der hier schon Mal einen Mix vorbereitet hat. Und dieser beginnt, wie sollte es anders sein, mit dem Rap-Chef der Stunde: Kendrick Lamar.

 Zu dieser stimmigen Veranstaltung im Prince Charles verlost SPEX 2×2 Plätze. Teilnahme ausschließlich via E-mail mit dem Betreff »Bronson« (gewinnen_at_spex.de). Teilnahmeschluss ist Freitag, der 21. Dezember, 10 Uhr. Es entscheidet, wie immer, das Los.

*

*

Impressum
Ein Titel der piranha media GmbH