Heimatreisen

sizarr

*

»Jeden Abend mit Messer auf der Bühne stehen ist kräftezehrend, jedoch: Die Euphorie im Drumherum lädt den Akku in jedem Moment derart stark auf, dass es immer so weiter gehen könnte«, schrieb Messer-Sänger Hendrik Otremba vor zwei Monaten in das Tourtagebuch seiner Gruppe für SPEX. Nun kehren die Münsteraner zurück, präsentieren ihr schneidiges Album Im Schwindel zwischen Ende August und Mitte November auf zahlreichen weiteren Terminen. Und derweil wartet schon Tobias Levin, der den Nachfolger produzieren will.

   Levins Rolle hat bei Sizarrs Debüt Psycho Boy Happy Markus Ganter übernommen. In seinem Artikel über die Band (Foto) und ihr Album schreibt Davide Bortot, sie besäßen die »Gabe, die Wunderwelt des pop nach besonders bunten Steinchen zu durchforsten und diese zu einem ureigen schimmernden Klangkaleidoskop zu verbauen.« Auch diesem Talent kann man demnächst auf zahlreichen Bühnen nachspüren. Ab Oktober ist das zwischen Landau und Mannheim lebende Trio ebenfalls unterwegs, zuvor spielt man noch auf dem Berlin Festival.

   »Lügen« aus Messers Im Schwindel ist auf der SPEX-CD N°104 zu hören, die sich wie Bortots Sizarr-Beobachtungen in SPEX-N°340 findet. Nachfolgend die Termine.

*

*

Sizarr live:
08.09. Berlin — Berlin Festival
17.10. Nürnberg — MUZ
18.10. Wien — Fluc
19.10. Graz — PPC
20.10. Lustenau — Carini Saal
22.10. München — Atomic Cafe
23.10. Stuttgart — Club Schocken
24.10. Basel — Kaserne
25.10. Zürich — Exil
26.10. Frankfurt — Zoom
27.10. Köln — Gebäude 9
29.10. Hamburg — Uebel & Gefährlich
30.10. Hannover — Weidendamm
31.10. Berlin — Bi NUU
01.11. Leipzig — Centraltheater
02.11. Dresden — Puschkin
03.11. Heidelberg — Karlstorbahnhof

Messer live:
24.08. Hamburg — Molotow Bar
25.08. Berlin — Monarch Mit Trümmer
31.08. Frankfurt — Exzess Mit Dulac
01.09. Winterthur — Gaswerk Mit Listener 
15.09. Bremen — G18 Mit Das Ende
02.10. Münster — Gleis 22 This Charming Man Labelabend
05.10. Hamburg — Hafenklang This Charming Man Labelabend
06.10. Berlin — Bei Roy This Charming Man Labelabend
16.11. Gütersloh — Weberei Amnesty International Soli
17.11. Solingen — Waldmeister

abo_neu

SPITZENABO & SPITZENPRÄMIEN

ZUM SHOP
spex_no369_final_cover_240_kiosk

VERSANDKOSTENFREI: DIE NEUE
SPEX &
BACK ISSUES
IM ONLINESHOP

ZUM SHOP
ZUM SHOP

Gegenkultur, versammle dich! »Decoder«-Filmvorführung im Acud Studio mit Klaus Maeck

Eine illustre Auswahl an Underground-Ikonen, gute Musik und ein auf William S. Burroughs‘ Ideen beruhendes Drehbuch: Der Low-Budget-Klassiker Decoder ist es wert, wiederentdeckt zu werden. Möglich ist das im Acud Studio.

»Wir imitieren nicht, wir erschaffen« – Idris Ackamoor im Interview

Idris Ackamoor (links im Bild) auf der Bühne Auf ihren Konzerten macht sich die Band The Pyramids erst mit dem Publikum bekannt, bevor sie die Bühne betritt. Der Gemeinschaftsgedanke…

Lebenslänglich Journalismus – Çiğdem Akyol über den Kampf um die Pressefreiheit in der Türkei

Wer in der Türkei dieser Tage von seinem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen will, kann seine Freiheit schnell wieder los sein. Çiğdem Akyol lebt als Journalistin in Istanbul und hat von dort aus auch über den Putschversuch am 15. Juli berichtet. In der aktuellen Printausgabe SPEX N° 369 schrieb sie über den Kampf für und gegen die Pressefreiheit in der Türkei. Aus gegebenem Anlass ist der Text nun in voller Länge online zu lesen.

Von Schönheit und Schnelligkeit: SPEX präsentiert Lubomyr Melnyk auf Tour

Der ukrainisch-kanadische Pianist Lubomyr Melnyk produziert Klänge, die die Minimal Music der Moderne mit Klassik verbinden. Erst in jüngster Zeit erfuhr er in Europa größere Aufmerksamkeit. Im Dezember kommt Melnyk für fünf Termine nach Deutschland.

»Censored Voices« – Filmfeature zum Kinostart

Feedbackschleifen der Geschichte: In der Doku der israelischen Regisseurin Mor Loushy hören ehemalige Soldaten die fast 50 Jahre lang zensierten Aufnahmen ihrer eigenen Erlebnisse im Sechstagekrieg 1967.

Eher kein Glitzer: Krake Festival in Berlin / Ticketverlosung

Das Krake Festival hat auch in diesem Jahr wieder überzeugende Programmpunkte für Freunde innovativer elektronischer Musik zu bieten. Es werden Synthesizer selbst gebaut, die Geschichte der wohl ersten Bootlegs vorgestellt sowie – natürlich – getanzt.

Rückblende in Bildern: Pixies auf der Zitadelle

30 Songs, null Kommentare: Die Pixies, wie sagt man, haben gestern ihr Ding durchgezogen. SPEX-Fotograf Nils Witte war beim einzigen Deutschlandkonzert im Vorfeld des neuen Albums Head Carrier auf der Zitadelle Spandau dabei.

Rückblende in Bildern: Tau, Spectrum & Moon Duo in Berlin

Transzendenz im Lido: Der Berliner Club wurde im Rahmen der Future Days am vergangenen Donnerstag gleich von drei Psychedelia-Projekten heimgesucht. Neben der Berliner Band Tau spielten Spectrum und die Genre-Speerspitzen Moon Duo. SPEX-Fotografin Tanja Krokos liefert die Bilder zum großen Taumeln.

Red Hot Chili Peppers »The Getaway« / Review

Fazit vorab: Zu viele Köche, zu viel Brei.

Von Posern, Schaumwein und Saxofonen: Das Open Source Festival im Rückblick

Die elfte Ausgabe des Düsseldorfer Open Source Festivals bestach durch prominente Besetzung: Hot Chip, Bilderbuch, Get Well Soon, Schnipo Schranke… SPEX war mit von der Partie.

Einfach nur Ja: Factory Floor »Ya« / Videopremiere

Sag niemals Nein: Ein minimalistisches Ja reicht aus, um einen hypnotischen Dance-Track zu produzieren. Das Video zur neuen Single von Factory Floor feiert heute exklusiv bei SPEX Premiere….

»Man hat nun mal nur ein einziges Debütalbum« – Roosevelt im Interview

Der frühere Beat!Beat!Beat!-Schlagzeuger Marius Lauber hat für sein elektronisches Projekt Roosevelt jede Menge Vorablob kassiert. Mit dem gleichnamigen Debütalbum steht im August die Feuerprobe an. Im SPEX-Gespräch verriet Lauber, warum man auch bei tanzbarer Musik das »Reingrätschen« nicht vergessen sollte und wieso es heute nicht mehr verwerflich ist, auf gesponserten Events zu spielen.