Drei-De, Animiert

liars-brats

*

Jüngerer Natur ist die elektronische Entwicklung der Liars auf ihrem aktuellen Album WIXIW. Exemplarisch dafür steht das stampfende Brats. Im Englischen sind die Gören den Ratten sprachlich sehr nahe, rattenähnlich sieht dann auch der Hase aus, den ein von Regisseur Ian Cheng und Team animierter Jäger durch eine graue Welt der Antiphysik verfolgt. Auch die Band (im Oktober wieder auf Tour, s.u.) hat ihren verstörenden Auftritt. Nur warum tragen alle orange Jacken? Natürlich, das Video wurde mit Motion Capture aufgezeichnet, Madeline Hollander choregrafierte.

   John Talabot wiederum taucht im Video zu Lamento selbst nicht auf. Der Franzose Joshua Catalano hat sein Werk allerdings auch inoffiziell zu diesem Stück angelegt, das nicht auf Talabots in diesem Jahr veröffentlichten Debütalbum ƒin (Rezension in Spex #337) enthalten ist, sondern auf der vorangegangen EP FAMILIES. Familientauglich ist dann auch die knallbunte, mit zahlreichen geometrischen Formen spielende Weltenfahrt in der Ich-Perspektive. 

   Wenn beide Videos nun digital schrotten und zu einem großen Klumpen zusammenfügen würde, käme wohl ein Objekt wie jener pulsierende Asteroid in Wijd von Massacooramaan heraus. Dieser setzt sich konkret u.a. aus zahlreichen Flaggen und Schwertern zusammen, strahlt radioaktiv (oder gar solar?) und wurde von Kingdom & Subtrança entworfen. Letztere hatten bereits das Video zu Nguzunguzus Water Bass Power (Timesup Sand Remix) gemacht, ersterer ist Dave Quams, so Ms bürgerlicher Name, Labelchef bei Fade To Mind, wo seine EP Dead Long Time gerade erschien. Das musikalische Häckselwerk samt bul

*


Video — Liars Brats


Video — John Talabot Lamento

*

Liars live:
23.10. Berlin — Festsaal Kreuzberg
24.10. Heidelberg — Club K
29.10. Zürich — Abart
30.10. München — 59:1
31.10. Wien — Szene

abo_neu

SPITZENABO & SPITZENPRÄMIEN

ZUM SHOP
spex_no369_final_cover_240_kiosk

VERSANDKOSTENFREI: DIE NEUE
SPEX &
BACK ISSUES
IM ONLINESHOP

ZUM SHOP
spex_no369_final_cover_240_abo

SPEXKLUSIVES COVER FÜR ABONNENTINNEN & ABONNENTEN

ZUM SHOP

Die Krupps »Stahlwerkrequiem« vs. Sumac »What One Becomes« / Doppelreview

Die Krupps und Sumac verbindet ein wirklich außergewöhnlicher metallischer Klang, der so roh und analog ist, dass man sich zurückgebeamt fühlt in vergangene Jahrzehnte.

Britannia am Arsch? Reaktionen auf die Brexit-Abstimmung

Bild: Wolfgang Tillmans Von den letzten Aufrufen, für den Verbleib zu stimmen, zu den Reaktionen auf den Ausgang der Abstimmung heute morgen: Wir haben Twitter-Stimmen von MusikerInnen, AutorInnen,…

AC/DC & W.A.R. live – Das schlechte Gewissen blinkt

Letzte Woche gaben AC/Dingsi und der Irre von Guns N‘ Roses noch ein deutsches Gastspiel. Tobias Levin und Kristof Schreuf erzählen, was ihnen dabei durch den Kopf ging.

Zwei Generationen von Sonderlingen vereint: Neues Video von Aphex Twin

Bereits gestern zirkulierte die Nachricht, dass es ein neues Aphex-Twin-Video gibt. Heute gibt es dazu auch einen Link, der in Deutschland funktioniert. Produziert wurde es von Ryan Wyer,…

The Last Of The Famous International Playboys: Morrissey kommt für ein Konzert nach Deutschland

Morrissey will es noch einmal wissen: Im August gibt er ein exklusives Konzert in Berlin. Tickets für den vorerst einzigen Deutschlandtermin sind ab sofort zu haben.

Cassy »Donna« / Review

Reduzierte wie stilistisch freie Angelegenheit: Cassys in Zusammenarbeit mit King Britt entstandenes Debütalbum.

Die dünne Dekade: Nachruf auf die Skinny Jeans – Berliner Konferenz- und Partyreihe Inventur // Ticketverlosung

Es muss eine neue Plattform geben, um über Mode zu sprechen, sagen Diana Weis und Christiane Frohmann. Deshalb haben die beiden Modetheoretikerinnen eine neue Konferenz- und Partyreihe namens…

Rückblende in Bildern: PJ Harvey in Berlin

In der fast ausverkauften Zitadelle Spandau stellte PJ Harvey das Album der Ausgabe aus SPEX N° 368, The Hope Six Demolition Project vor. Mit dabei: Eine grüne Federweste, viele geniale…

Various »Der Spielmacher« / Review

17 Stücke, die sich zwischen treibenden Gitarrenarrangements und reduzierter Akustik bewegen, zeichnen ein überwiegend desillusioniertes Bild der Fußballkultur.

Kamasi Washington – »Rassismus ist ein Teil meines Lebens« / Interview & Ticketverlosung

Anlässlich seiner bevorstehenden Livetermine ist das komplette Interview aus SPEX N° 366 nun online zu lesen. Zudem verlosen wir Tickets.

Zur Vergangenheit und Zukunft des Erzählens: f/stop Festival für Fotografie in Leipzig

Die diesjährige Ausgabe des Leipziger f/stop Fotografie Festivals steht im Zeichen der Reportage. Neben ihrer Geschichte geht es um die Frage, wie Ereignisse in der heutigen, digitalen und komplexen Welt…

Idris Ackamoor & The Pyramids »We Be All Africans« / Review

Die Utopie Afrika funktioniert immer noch, selbst in Berlin. Oder muss man sagen: wieder?