Antony’s Meltdown-Festival komplett

antony-hegarty

*

Bereits im Zuge der Ankündigung des Antony and the Johnsons-Livealbums Cut the World (erscheint am 6. August) berichtete Spex über Antony's Meltdown, ein von Antony Hegarty im Londoner Southbank Centre geleitetes Festival über Feminismus, Performance und weitere Themen. Die finalen Bestätigungen für den am 1. August beginnenden und am 12. August endenden Veranstaltungsbogen dürften nun endgültig Lust auf einen Großbritannienbesuch machen. Unter dem Titel Antony & The Ohnos wird Hegarty musikalisch eine Tanzperformance Ōno Yoshitos, dem Sohn des berühmten Ōno Kazou, jenem Mitbegründer des japanischen Ausdruckstanzes Butoh, dem das A&tJ-Album The Crying Light gewidmet war, gemeinsam mit Johanna Constantine, die im Epilepsy Is Dancing-Video tanzte, musikalisch begleiten.

   Außerdem kommt es anderntags auf der Konzertbühne zu einer erneuten Zusammenführung Hegartys mit Hercules and Love Affair, deren gleichnamiges Debüt auch seine Stimme zum Album des Jahres trug. Auch John Grant wird mit von der Partie sein. Desweiteren werden die namenhaften Lou Reed, Matmos und Joan as Police Woman in London auftreten, u.a. unterstütz von o F F Love, Julia Kent und Matteah Baim. Bei einem neuen Panel werden sich nun Hollywood-Schauspielerin Kim Cattrall und Jude Kelly, ehemals bei der Royal Shakespeare Company, jetzt künstlerische Direktorin des Southbank Centres, mit Janet Suzman, ebenfalls ehemaliges Company-Mitglied, dort u.a. als Kleopatra, über die Rolle der Frau im Drama unterhalten.

   Zuvor wurden bereits u.a. Cocteau Twins' Elizabeth Fraser, CocoRosie, Planningtorock, Light Asylum, Laurie Anderson, Diamanda Galás, Marc Almond und Marina Abramovic als Teil des Programms vorgestellt. Auch die Dokumentation Turning von Charles Atlas und Hegarty wird erstmals beim Meltdown zu sehen sein. Karten und das gesamte Programm gibt es hier. Trotz des parallel stattfindenden Olympia-Spektakels gibt es noch zahlreiche preiswerte Reisemöglichkeiten nach London. Nur bei der Unterkunft ist mensch wohl auf Kontakte angewiesen.

   Antony Hegarty hat derweil den Fleetwood Mac-Song Landslide für eine Starbucks-Tributcompilation der Band gecovert – nachfolgend komplett im Stream mit anderen Beiträgen von u.a. The Kills, MGMT, Lykke Li, Lee Ranaldo & J Mascis sowie Bonnie Prince Billy zu hören.

*

abo_neu

SPITZENABO & SPITZENPRÄMIEN

ZUM SHOP
spex_no369_final_cover_240_kiosk

VERSANDKOSTENFREI: DIE NEUE
SPEX &
BACK ISSUES
IM ONLINESHOP

ZUM SHOP
ZUM SHOP

Von Schönheit und Schnelligkeit: SPEX präsentiert Lubomyr Melnyk auf Tour

Der ukrainisch-kanadische Pianist Lubomyr Melnyk produziert Klänge, die die Minimal Music der Moderne mit Klassik verbinden. Erst in jüngster Zeit erfuhr er in Europa größere Aufmerksamkeit. Im Dezember kommt Melnyk für fünf Termine nach Deutschland.

»Censored Voices« – Filmfeature zum Kinostart

Feedbackschleifen der Geschichte: In der Doku der israelischen Regisseurin Mor Loushy hören ehemalige Soldaten die fast 50 Jahre lang zensierten Aufnahmen ihrer eigenen Erlebnisse im Sechstagekrieg 1967.

Eher kein Glitzer: Krake Festival in Berlin / Ticketverlosung

Das Krake Festival hat auch in diesem Jahr wieder überzeugende Programmpunkte für Freunde innovativer elektronischer Musik zu bieten. Es werden Synthesizer selbst gebaut, die Geschichte der wohl ersten Bootlegs vorgestellt sowie – natürlich – getanzt.

Rückblende in Bildern: Pixies auf der Zitadelle

30 Songs, null Kommentare: Die Pixies, wie sagt man, haben gestern ihr Ding durchgezogen. SPEX-Fotograf Nils Witte war beim einzigen Deutschlandkonzert im Vorfeld des neuen Albums Head Carrier auf der Zitadelle Spandau dabei.

Rückblende in Bildern: Tau, Spectrum & Moon Duo in Berlin

Transzendenz im Lido: Der Berliner Club wurde im Rahmen der Future Days am vergangenen Donnerstag gleich von drei Psychedelia-Projekten heimgesucht. Neben der Berliner Band Tau spielten Spectrum und die Genre-Speerspitzen Moon Duo. SPEX-Fotografin Tanja Krokos liefert die Bilder zum großen Taumeln.

Red Hot Chili Peppers »The Getaway« / Review

Fazit vorab: Zu viele Köche, zu viel Brei.

Von Posern, Schaumwein und Saxofonen: Das Open Source Festival im Rückblick

Die elfte Ausgabe des Düsseldorfer Open Source Festivals bestach durch prominente Besetzung: Hot Chip, Bilderbuch, Get Well Soon, Schnipo Schranke… SPEX war mit von der Partie.

Einfach nur Ja: Factory Floor »Ya« / Videopremiere

Sag niemals Nein: Ein minimalistisches Ja reicht aus, um einen hypnotischen Dance-Track zu produzieren. Das Video zur neuen Single von Factory Floor feiert heute exklusiv bei SPEX Premiere….

»Man hat nun mal nur ein einziges Debütalbum« – Roosevelt im Interview

Der frühere Beat!Beat!Beat!-Schlagzeuger Marius Lauber hat für sein elektronisches Projekt Roosevelt jede Menge Vorablob kassiert. Mit dem gleichnamigen Debütalbum steht im August die Feuerprobe an. Im SPEX-Gespräch verriet Lauber, warum man auch bei tanzbarer Musik das »Reingrätschen« nicht vergessen sollte und wieso es heute nicht mehr verwerflich ist, auf gesponserten Events zu spielen.

Sich selbst am nächsten: Banks veröffentlicht Video zu »Fuck With Myself«

Banks kündigt ihr zweites Album an und bleibt in ihrem neuen Video unter sich. Der Titelstar aus SPEX N° 351 hat den Nachfolger zu seinem Überflieger-Debütalbum Goddess angekündigt. Am 30….

Von Missgunst und Ermächtigung: JaKönigJa »Woher kommst du?« / Videopremiere

Sag mal, woher kommst du? Und was bist du eigentlich? JaKönigJa widmen sich wieder den toten Winkeln der Existenz. Das Video der Hamburger Band feiert heute auf SPEX.de…

»Toni Erdmann« – Filmfeature zum Kinostart

Die Berliner Regisseurin Maren Ade hat eine der besten Komödien seit Jahren gedreht, Vater-Tochter-Kiste und Kapitalismussatire zugleich. Das fiese Grinsen übernehmen die Gummizähne.