Ohrenschmerz im Osten

r-stevie-moore-by-max

*

Wenn Frau die Initiative ergreift, kann das für Mann zwiespältige Folgen haben: Als die Gattin von R. Stevie Moore (Foto) die Scheidung einreichte, und der Verlassene notgedrungen zurück nach Nashville zog, war das für den seit Jahrzehnten aktiven Musiker die nötige Zäsur, um endlich wieder konsequenter das eigene Schaffen zu verfolgen. Der DIY-Pionier, im Zweitleben: Faulpelz, scharrte eine junge Band um sich, wagte wieder Veröffentlichungen und war schließlich sogar live in Europa zu erleben. In diesem Jahr nun schenkt uns Moore das Album Please Leave! als Gratisdownload, nahm mit Ariel Pink auf und zählt zu den Höhepunkten des von Spex präsentierten TEENITUS Festivals in Erfurt.

   An diesem Wochenende, vom 22. zum 23. Juni, dürfen sich das Gewerkschaftshaus und die Süße Ecke reloaded auf einiges gefasst machen. Zum Programm gehören u.a. die ebenfalls am Fließband veröffentlichende morbide Psychedelia-Band Thee Oh Sees aus Kalifornien, die Hamburger Kunstband HGich.T – stets »dem Vollkontakt und Vollrausch verpflichtet«, wie Oskar Piegsa einmal attestierte –, und der bärtige Neo-Disco-Eros Christopher Kline alias Hush Hush. Da sollten sich allerhand außergewöhnliche Bilder direkt von der Bühne in den Kopf hinein brennen – unterstützt von weiteren fordernden, da höchst kommunikativen Auftritten wie jenem des seit Jahren ebenfalls im Spannungsfeld von Musik und Kunst agierenden Duos Lucky Dragons.

   Nackte schöne Haut und lauten schönen Krach, ja, entrückte Rock'n'Roll-Klischees dürften King Khan and his Shrines (Euer Gnaden!) bieten. Unter dem vom Autor imaginierten Schwerpunkt Auch Deutsche unter den Künstlern tritt der semi-legendäre Felix Kubin auf und werden Jazz-Anklänge in der Punk / Noise-Musik der Dresdener Tarentec zu hören sein sowie – dann allerdings aus Neuseeland kommend – auch im halb tribalistischen, halb elektronischen Funk des Orchestra of Spheres. Die weiteren Bands lauten: Las Kellies, The Grrranschinuts, Norman Hemley und Pork Four fertig, party on!

   Unterkommen kann mensch etwa in der alten Alten Parteischule. Karten gibt es an zahlreichen Vorverkaufsstellen (auch in Berlin, Leipzig, Dresden) und online – wie hier gelistet – zu kaufen. Allerhand Kunst wird auch geboten. Musikausschnitte und Videos dem Flyer nachfolgend.

*

teenitus-festtival-flyer


Video – Hush Hush Ooze

JUICE Magazin abonnieren
SPEX ABO
BESTELLEN
UND TOLLE
PRÄMIEN
SICHERN!

 
 
 
ZUM SHOP
spex_no366_final_cover_154px
DIE NEUE
AUSGABE &
BACK ISSUES
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
 
ZUM SHOP
Comic

Paranoide Sprechblasen – Kleine Kulturgeschichte des Comics

Die paranoide Welt ist ohne Comics nicht auszuhalten.

Liima 2016 - Credit Thomas M. Jauk

Efterklang reworked: Liima mit erstem Video »Amerika« & Tour / SPEX präsentiert

Efterklang liegen zwar vorübergehend auf Eis, wer aber das letzte Studioalbum Piramida schätzt, wird mit dem neuen Projekt Liima auf ähnlich bezaubernde wie verkopfte (aber doch ganz andere) Art und Weise entschädigt.

timaminov3

Ästhetik der Post-Apokalypse: Tim Aminov – Videopremiere »One Lone Survivor«

Der Russe Tim Aminov ist ein Klangarchitekt, sein Spezialgebiet: die Ästhetik des Unaufdringlichen. Bevor am 15. Februar seine Moment-EP erscheint, präsentiert SPEX den Clip zu »One Love Survivor« und mit ihm den Beweis, dass sie noch Sinn machen – diese Musikvideos.

Ta-Nehisi Coates

Ta-Nehisi Coates »Zwischen mir und der Welt« / Review

Keine Hoffnung, keine Träume: Mit dem aufwühlenden Erlebnisbericht »Zwischen mir und der Welt« schreibt Ta-Nehisi Coates das Märchen von Amerikas post-racial society ins Grab.

DF16_LOGO_RGB

Nicht-Norm: SPEX präsentiert Donaufestival 2016

Musik und Performance, Kunst und Installation, Video und Tanz – das Donaufestival präsentiert sich auch im elften Jahr nach seiner inhaltlichen Neupositionierung als Allrounder, der auch die Nische nicht vergisst. SPEX präsentiert das Festival mit Mogwai, Pantha Du Prince, DJ Koze und anderen an zwei Wochenenden im Frühjahr.

Roger Willemsen. Foto: Mathias Bothor

Roger Willemsen ist tot

Medienberichten zufolge ist der Autor und frühere Fernsehmoderator Roger Willemsen im Alter von 60 Jahren gestorben.

JuniorBoys

Junior Boys »Big Black Coat« / Review

Big Black Coat (das Album wie der gleichnamige Song) entfalten in der Tat wärmende Wirkung.

Sunflower Bean

Beeinflusst von: allen – Sunflower Bean live / Ticketverlosung

Ritt durch die Rockgeschichte: Sunflower Bean kommen mit ihrem Album-Debüt nach Deutschland.

MaryOcher

Mary Ocher + Your Government »Mary Ocher + Your Government« / Review

Wie man Ochers Werk lesen muss? Wenn es keinen Ort gibt, an dem man sein kann, wie man will, muss man sich diesen Ort schaffen.

fastforward

Killt Streamingdienst den Plattenstar? Ein Plädoyer von Malakoff Kowalski

Die Diskussion um Streamingdienste wurde 2015 von Urhebern und Schallplattenliebhabern mit maximaler Intensität geführt und im Prinzip als ein Werk des Teufels begriffen. Unser Autor, seinerseits Schöpfer musikalischer Werke, ist gegenteiliger Meinung. Ein Plädoyer für Streaming.

_DSC4277_MarkusMilcke

Neue Katastrophen: Human Abfall mit neuem Album auf Tour / SPEX präsentiert

Noisiger Gitarrensound, knarzige Bassläufe und minimalistisches Schlagzeugspiel: Human Abfall thematisieren in ihrem lärmenden, klaustrophobischen Soundgerüst humanitäre Krisen und menschliche Katastrophen. Am 29. April erscheint das zweite Album Form Und Zweck, SPEX präsentiert die dazugehörige Deutschlandtour.

nevermen

Nevermen »Nevermen« / Review

Der vielstimmig mäandernde psychedelische Pop von TV On The Radio, verrührt mit Mr.-Bungle-Rock.