Endstation »Soul Train«

Showhost und Erfinder Don Cornelius tot

Text:

don-cornelius

*

Der TV-Host Donald Don Cortez Cornelius ist tot. Cornelius erfand die Musikfernsehshow Soul Train, die in den 1970ern zum wohl wichtigsten Schaufenster von Soul, Funk und Disco-Musik und verlinkter Tanzstile im nationalen US-Fernsehen wurde. Als er 1967 als Reporter beim lokalen Chicagoer Fernsehsender WCIU anheuerte, führte er bereits eine eigene Talentshow unter dem Namen Soul Train, die in den lokalen High Schools auftrat. WCIU, das schon zwei Jahre zuvor die zwei Tanzshows Kiddie-a-Go-Go und Red Hot and Blues ins Programm genommen hatte, war schließlich auch an Soul Train interessiert und am 17. August 1970 lief die erste Ausgabe über die Bildschirme.

   Die wöchentliche Sendung, ein Mix aus Liveauftritten, Sketchen und Interviews, erfreute sich schnell wachsendem Zuspruchs und wurde bald in Los Angeles für die gesamten USA produziert. In seiner aktiven Moderatorenzeit bis 1993 konnte der Mann mit der markant tiefen Stimme u.a. Größen wie Michael Jackson, Aretha Franklin, James Brown, Chic, Run DMC und Marvin Gaye, aber auch Petshop Boys, David Bowie oder Beastie Boys begrüßen. Erst 2006 wurde die Produktion neuer Folgen eingestellt, 2008 verkaufte Cornelius die Show. Heute spiegelt sich das Gros der Geschichte populärer Musik und ihrer Entwicklung im Soul Train-Archiv. Für viele Künstler brachte der Auftritt einen wichtigen Karriereschub.

  Im Alter von 75 Jahren ist Don Cornelius heute, laut TMZ, an einer mutmaßlich selbst zugefügten Schussverletzung verstorben. Gerade erst war seine Bewährungsstrafe wegen Körperverletzung (verübt im Streit mit seiner damaligen Ehefrau) abgelaufen. Zuletzt hatte er verstärkt gesundheitliche Probleme. Möge er in Frieden ruhen.

*

Weiterführende Artikel

  • Daft Punk & Jay Z »Computerized« Einst hatten Daft Punk & Jay Z das Stück »Computerized« aufgenommen, doch es blieb unveröffentlicht – bis gestern.
  • Repräsentation & Medien 2013 war in der Musik das Jahr der Frauen. Neue Künstlerinnen wurden ebenso goutiert wie das Netzwerk female:pressure. Doch wie sieht es mit der Repräsentation in den Medien aus? Wir h...
  • Arcade Fire: »Reflektor« mit David Bowie (?) geleakt Arcade Fires »Reflektor« ist im Netz aufgetaucht. Und anscheinend durfte Produzent James Murphy auch David Bowie mit ins Studio holen.

Kommentiere den Artikel

  • Die neue SPEX N°354

    SPEX N°354 – die Juli/August 2014 Ausgabe

    SPEX N°354 – ab sofort (versandkostenfrei) im SPEX-Shop und ab Donnerstag, dem 26. Juni, am Kiosk!

    »Pop role model« der Zukunft: FKA twigs, Paul Weller vs. Michael Rother, Sleaford Mods, Psychotrip mit den Temples, La Roux, Fucked Up, Nerd-Serie Silicon Valley, die Lieder des spanischen Bürgerkriegs, Rad Hourani im Modegespräch, Modestrecke Gender Surrender, Vorspiel für Marshall Allen, How To Dress Well, Jungle, Vow & Body Betrayal, April Ashley im Porträt, Myriam Gendron, Esther Perbandt, Human Abfall, Jacques Ferrandez & Albert Camus, Shamir u. v. m.

    Dazu: die SPEX-CD N°118!

    SPEX – auch im Abo mit Prämie!
    8 Hefte8 CDsnur 40 Euro

    Immer 1 Woche vor Kiosk frei Haus
    Jetzt abonnieren!




  • Musik-VÖs in dieser Woche

    La Roux Trouble In Paradise

    KW 29 (18.07.)

    La Roux Trouble In Paradise (Albumsampler)
    To Rococo Rot Instrument
    Luluc Passerby
    Hollerado White Paint
    King Creosote From Scotland With Love
    The Ramona Flowers Dismantle And Rebuild
    Graveyard Train Hollow
    Dakota Suite & Quentin Sirjacq There Is Calm To Be Done
    Xeno & Oaklander Par Avion
    WIZO Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)

    Weitere Neuveröffentlichungen dieser & der nächsten Woche finden sich im SPEX-Kalender.

  • SPEX präsentiert live

    La Roux

    SPEX präsentiert die aktuellen Tourneen von Banks, Die Nerven, Interpol, The Internet, Tune-Yards, Dean Blunt, Parquet Courts, Darkside, Heimatlieder aus Deutschland, Neutral Milk Hotel, Perfect Pussy, Thurston Moore, Lauryn Hill, Goat, Azealia Banks, Angel Olsen, Fat White Family, Sohn, Anges Obel, Caribou, Kreisky, Maxïmo Park, St. Vincent, My Brightest Diamond, Lykke Li, Mac DeMarco, Kate Tempest, La Roux sowie das Bilbao BBK Live Festival.

  • SPEX–Ticketshop

    SPEX-Tickets gibt es hier!


Spex International
Read more English Spex articles

Blogs