Neulich im China-Chat

Text von Ralf Krämer
am 18. Oktober

together

   Im Special 30 Jahre AIDS (Spex #332) berichteten wir vor einigen Monaten unter anderem über ZAI YI QI — TOGETHER, den neuen Film von Zhao Liang (Shangfang/Petition). Er dokumentiert einerseits die Dreharbeiten zum ersten großen chinesischen Spielfilm, der AIDS thematisiert und offen HIV-infizierte Statisten und Kleindarsteller in seinen Herstellungsprozess integrierte, Gu Changweis Love for Life (Trailer unten). Andererseits geht Zhao über die Perspektive eines üblichen Making Ofs hinaus und erlaubt mit Interviews auf den Straßen einen kleinen Einblick in die urbane chinesische Welt.

   Zudem durchziehen den Film Protokolle von anonymen Chats, die Zhao mit HIV infizierten Landsleuten in privaten Selbsthilfeforen führte. Da tauchen immer wieder ausdrucksstarke Emoticons mit fallenden Tränen und emporwachsende Tulpen auf, vor allem aber werden die chinesischen Schriftzeichen hin und wieder von den immer gleichen, vier lateinischen Buchstaben unterbrochen: »AIDS«. Es ist nicht etwa so, dass es für die Immunschwäche keine chinesischen Schriftzeichen gäbe, erklärte Zhao im Interview mit Spex. »AIDS wird in unserer Sprache wörtlich übersetzt und ausgeschrieben. Das raubt in diesen Chats zum einen viel Zeit, zum anderen wird in unseren sehr bildhaften Schriftzeichen die Bedrohung, die Schwere, die in diesen Worten liegen, besonders spürbar. Wir schreiben also AIDS oft in lateinischen Buchstaben, um Rücksicht auf die Gefühle des anderen zu nehmen.« 

   Die LESBISCH SCHWULE FILMTAGE HAMBURG zeigen Zai Yi Qi – Together in ihrem Themenschwerpunkt 30 Jahre HIV und AIDS – Ein Blick zurück, ein Blick nach vorn, in dem es unter anderem auch ein abendfüllendes Programm mit klassischen und weniger bekannten Musikvideos zum Thema gibt, u.a. mit Clips von Neneh Cherry, Coil und Milton Nascimento. Zu den weiteren Höhepunkten des LSF zählen die Dokumentation Das andere Istanbul, die hoch kandidelte Tanzkomödie Leading Ladies mit Choreografien von Paula Abduls Artistic Director Benji Schwimmer und natürlich die Abschlussgala, inklusive Performance von Damn’it Janet und – sechs Wochen vor dem offiziellen Kinostart – einer Preview von Sabine Bernadis Dramödie Romeos.

   Die Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg beginnen heute, am 18. Oktober, und enden am 23. Oktober. Spex verlost dazu 2×2 Freikarten für die Vorstellung von Zai Yi Qi – Together am Freitag, dem 21. Oktober, um 18.15 Uhr im Passage-Kino.

*


VIDEO: Gu Changwei Love for Life (Trailer)

Impressum | AGB
Ein Titel der piranha media GmbH