Palastrevolte im Rap

shabazz-palaces

   In der Kategorie »Rap« gehört Black Up von SHABAZZ PALACES sicherlich zu den Anwärtern auf das »Album des Jahres«. Während sich der Seattler Rapper Ishmael Butler und Perkussionist Tendai Maraire an ausufernd langen Liednamen erfreuen, etwa A Treatease Dedicated To The Avian Airess From North East Nubis (1000 Questions, 1 Answer), bekommt das Hörerohr von ihnen einen dicht verwobenen, scheinbar reduzierten, in Wahrheit aber meisterlich flamboyant zusammengefügten Hybriden aus Dub, Jazz, IDM und Hip Hop serviert. Flying Lotus und Thundercat lassen grüßen. Und immer weiß Butler um den richtigen Kondensationspunkt.

    Dabei spielt ihm natürlich auch seine Erfahrung als ehemaliges Mitglied von Digable Planets in die Hände. Als Shabazz Palaces verwendet er nun arabische Schrift und orientalische Symbolik auf seinen EPCovern, im eindrucksvollen Straßenszenen-Video zu Bellheaven Meridian von Regisseur Kahlil Joseph (siehe unten) oder auf seiner Webseite. Zeitgleich grassiert noch immer die Islamophobie im US-amerikanischen Mainstream. Nur das Cover von Black Up kommt ohne die feine Provokation aus, dafür ziert das Logo des hiesigen und legendären Labels Sub Pop die Tonträgerrückseite. In Seattle stehen die Zeichen der Zeit also weiterhin eher aufseiten der musikalischen Diversität, erfreulicherweise.

   Morgen, am Freitag, dem 30. September, geben Shabazz Palaces das einzige Deutschlandkonzert ihrer aktuellen Europatour bei der PLAYBerlin Live Session im Festsaal Kreuzberg, Berlin. Wir verlosen noch 1×2 Gästelistenplätze.

*

VIDEO: Shabazz Palaces The King's New Clothes Were Made By His Own Hands (Yours Truly Session)

VIDEO: Shabazz Palaces Belhaven Meridian

*

SHABAZZ PALACES Live:
30.09.2011 Berlin – Festsaal Kreuzberg

FOTO:
Dave Lichtermann

JUICE Magazin abonnieren
SPEX ABO
BESTELLEN
UND TOLLE
PRÄMIEN
SICHERN!

 
 
 
ZUM SHOP
spex_no366_final_cover_154px
DIE NEUE
AUSGABE &
BACK ISSUES
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
 
ZUM SHOP
Sunflower Bean

Beeinflusst von: allen – Sunflower Bean live / Ticketverlosung

Ritt durch die Rockgeschichte: Sunflower Bean kommen mit ihrem Album-Debüt nach Deutschland.

MaryOcher

Mary Ocher + Your Government »Mary Ocher + Your Government« / Review

Wie man Ochers Werk lesen muss? Wenn es keinen Ort gibt, an dem man sein kann, wie man will, muss man sich diesen Ort schaffen.

fastforward

Killt Streamingdienst den Plattenstar? Ein Plädoyer von Malakoff Kowalski

Die Diskussion um Streamingdienste wurde 2015 von Urhebern und Schallplattenliebhabern mit maximaler Intensität geführt und im Prinzip als ein Werk des Teufels begriffen. Unser Autor, seinerseits Schöpfer musikalischer Werke, ist gegenteiliger Meinung. Ein Plädoyer für Streaming.

_DSC4277_MarkusMilcke

Neue Katastrophen: Human Abfall mit neuem Album auf Tour / SPEX präsentiert

Noisiger Gitarrensound, knarzige Bassläufe und minimalistisches Schlagzeugspiel: Human Abfall thematisieren in ihrem lärmenden, klaustrophobischen Soundgerüst humanitäre Krisen und menschliche Katastrophen. Am 29. April erscheint das zweite Album Form Und Zweck, SPEX präsentiert die dazugehörige Deutschlandtour.

nevermen

Nevermen »Nevermen« / Review

Der vielstimmig mäandernde psychedelische Pop von TV On The Radio, verrührt mit Mr.-Bungle-Rock.

anothercity

Ankommen im Hier und Jetzt – Ausblick auf die Berlinale Shorts

Heute wurde das offizielle Programm der 66. Internationalen Filmfestspiele von Berlin vorgestellt. Die Berlinale Shorts präsentieren eine mutige Auswahl von Kurzfilmen aus aller Welt.

SPEX_Logo_1000er

Praktikum in der SPEX-Redaktion

Schwerpunkt Online: SPEX sucht ab März Verstärkung in der Redaktion.

diiv

Diiv »Is The Is Are« / Review & Vorabstream

Hier kommt die Wallfahrt des Konformismus eines geläuterten Williamsburgers.

Turbostaat

Turbostaat »Abalonia« / Review

Turbostaat wollen die Punk- und DIY-Wurzeln nicht ganz kappen, auch wenn es als Konzeptalbum angekündigt ist, das die gängigen Schemata überschreiten soll. Spagat geglückt?

Bildschirmfoto 2016-01-10 um 17.18.38

Einblicke in die Gegenwelt: »Projekt A« dokumentiert anarchistische Projekte in Europa

Projekt A ist ein Dokumentarfilm über die Idee der Anarchie und ihre konkrete Umsetzung in unterschiedlichen Projekten. An unterschiedlichen Orten in ganz Europa kommen Protagonisten einer anarchistisch inspirierten Szene zu…

MsJohnSoda

Ms. John Soda – Tour & Video »Sirens«

Ms. John Soda machen traurig und trösten im selben Atemzug.

Get_Well_Soon

Get Well Soon »Love« / Review

Auf Konstantin Groppers aktuellen Themenalbum werden wie im deutschsprachigen Raum zuletzt von der Gruppe Tocotronic im Indierock-Gewand nun im Indie-Chanson-Gewand viele verschiedene Aspekte der Liebe beleuchtet – ein wenig zu professionell und geschmackvoll.