Ursachenforschung im Hot-Chip’schen Neubau

new-build

   Hot Chip ruhen nicht, die Zweite: Nachdem am Donnerstag bereits Joe Goddards neue Single Gabriel an dieser Stelle zur Geltung kam, sei das Ohr einmal auf das neue Nebenprojekt NEW BUILD (Foto oben) der Goddard-Kollegen Al Doyle und Felix Martin verwiesen. Diese haben sich mit Tim Hopkins, dem Toningenieur des letzten Hot Chip-Albums One Life Stand, für ein komplettes Album unter diesem Namen zusammengetan. Zuvor hatte das Trio auch schon an einem Drittel des aktuellen PlanningToRock-Werks W mitgewirkt, darunter die Auskoppelung The Breaks. Nur schwerlich herauszuhören sind die Backing Vocals, die Janine Rostron nun im Gegenzug dem ersten New-Build-Vorgeschmack Finding Reasons (Stream unten) beigesteuert haben soll. Das Lied sorgt mit einer lockeren Produktion im Peter-Gabriel-Stil für erste Pluspunkte, entspannt wird auf das »easy life« hinzugeschaukelt, bevor E-Gitarren-Schwulst dann wieder die Stimmung drückt und letztendlich eine Steel Pan für den versöhnlichen Abschluss des etwas zwangslosen Stücks.

    Aber über die Steel Pan bzw. Drum müssten wir uns am Ende des Jahres vielleicht noch ausführlicher unterhalten, prägte der helle Klang des Instruments doch zuletzt Produktionen von Air France, Connan Mockasin oder Jamie xx. (Nur Hot Chip hatten sich den Pan-Spieler Fimber Bravo schon im Vorjahr für drei Stücke auf One Life Stand geholt.) Offenkundiger war da 2011 nur die Renaissance des Saxofons, was wiederum einen kurzen Brückenschlag zurück zu PlanningToRock ermöglicht, wo der Blechbläser nebst der Geige auf W die instrumentale Hauptrolle übernahm. Mit Living It Out hat Rostron nun dem Disco-Pulsbeschleuniger in der LP-Mitte ein Video (siehe unten) gewidmet. Darin ist unter anderem eine Tänzerin mit platingoldenen Engelslocken, goldenem Mundtuch und einem Dackel unter dem Arm zu sehen.

    Das Artikelende gehört dann aber doch noch einmal Hot Chip: Alexis Taylor, das Wundernerdfalsett der Band, hat dieser Tage beim polnischen Przemiany Festiwal (sic!) erstmals seine Hit-Co-Produktion Sorry mit Justus Köhncke live aufgeführt (Video unten). Womit sich Owen Clarke, das fünfte Bandmitglied, derzeit die Zeit vertreibt, ist uns nicht bekannt. Vielleicht hält er »auf einer fernen Wellness-Insel seinen Bauch in die Sonne«? 2012 soll es so oder so je ein New-Build- und Hot-Chip-Album geben.

*

DOWNLOAD: New Build Finding Reasons

VIDEO: PlanningToRock Living It Out

VIDEO: Alexis Taylor & Justus Köhncke Sorry (Live)