Drama, Lana, Drama!

lana-del-rey

   Retromania allerorten. Im aktuellen Spex-Heft widmen wir ihm ein ganzes Special, nun schickt sich eine junge US-Amerikanerin an, dem Trend seine nächste, popmusikalische Klimax zu bescheren. Lizzy Grant ist viel in der Welt rumgekommen, hat in den USA und Großbritannien gelebt, jetzt hat sie als LANA DEL REY die internationale Blogosphäre im Schnelldurchlauf übernommen. Als Steigbügelhalter dienen ihr dabei einige wenige, aus unterschiedlichsten Film- und TV-Schnipseln zusammengefügte Videos und eine Inszenierung als dangerous girl der alten Schule.

   Dass ihre Konzept aufgeht, mensch sich von den Lippen der von der Natur überaus Gesegneten kaum lösen kann, liegt letztendlich an Grants berauschender Stimme, die die optische und inhaltliche Stilisierung zu einer einzigen Inkarnation von Bonnie Parker und 50er-60er-Hollywood-Diven spannungsgeladen vervollkommnet bzw. fundamentiert. Jedoch, der retrospektive Bezug ist keinesfalls reiner Fetisch. Die mit eigenen (Webcam-) Aufnahmen gespickten Videocollagen zur elegischen Ballade Video Games, del Reys Durchbruch, dem 60ies-Soul von Kinda Outta Luck oder, ganz frisch, Blue Jeans durchspannen die gesamte Film- und Fernsehgeschichte bis ins Diesseits. In ihren Texten finden sich die eben genannten Videospiele ebenso wie der eigene, tote daddy im Kofferraum, zuckrige Limonaden ebenso wie harter Whiskey. Der Grundkonflikt bleibt da ein klassischer: Einerseits mimt Lana Del Rey die gefährliche Draufgängerin, andererseits beschwört sie unsterbliche Gefühle. »Baby, can't you see that I'm danger?« (Kinda Outta Luck) versus »Promise that you will remember that you are mine. Baby, can't you see through the tears?« (Blue Jeans). Es bleibt ein ewiges Wechselspiel, denn nur die riskante Liebe sorgt letztendlich auch für Unterhaltung und Bestätigung.

   Auch Nancy Sinatra, in deren große Fußstapfen Grant im günstigsten Fall treten könnte, hat die Nachwuchssängerin bereits zur Kenntnis genommen. Besser kann es vorerst nicht laufen. Erste gescheiterte Versuche solo und mit dem Texter Noah McNamara sind nur noch eine Randnotiz, denn anno 2011 hat Grant bzw. Del Rey gleich 19, größtenteils überzeugende Demos von unterschiedlichen Produzenten im Köcher. Ihre Debütveröffentlichung, die Doppel-A-Seite Video Games / Blue Jeans, erscheint am 16. Oktober bei Strange Records. Schon am 30. September 14. November (verschoben) ist sie, überraschender Weise, live im Roten Salon der Volksbühne Berlin zu erleben. Am 12. spielt sie im Kölner Gebäude 9.

*

VIDEO: Lana Del Rey Blue Jeans

VIDEO: Lana Del Rey Video Games

VIDEO: Lana Del Rey Kinda Outta Luck

abo_neu

SPITZENABO & SPITZENPRÄMIEN

ZUM SHOP
spex_no369_final_cover_240_kiosk

VERSANDKOSTENFREI: DIE NEUE
SPEX &
BACK ISSUES
IM ONLINESHOP

ZUM SHOP
ZUM SHOP

Onescreener – Share Your Passion

Der Trend geht in Richtung Einfachheit: Onescreener ist die smarte Website für Artists.

SPEX präsentiert Tauron Nowa Muzyka Festiwal

Ein gutes Argument, Polen mit auf die Karte des Festivalsommers zu nehmen, ist das Tauron Nowa Muzyka Festiwal in Katowice westlich von Krakau.

Auf ins Gefecht: SPEX präsentiert das Fuchsbau Festival 2016

Foto: Tonje Thilesen Fünf Jahre gibt es das Fuchsbau Festival bereits. Es hat in dieser Zeit nicht nur zur Belebung des Hannoveraner Umlands beigetragen, sondern mit seinem anspruchsvollen Programm…

Album der Ausgabe: JaKönigJa »Emanzipation im Wald«

Sängerin und Cellistin Ebba Durstewitz versieht jeden gängigen Pop-Jargon mit einem Maulkorb – Innerlichkeitspathos? Fehlanzeige.

SPEX präsentiert: [PIAS] Nite mit Bohren & Der Club Of Gore

Bohren & Der Club Of Gore live in einer Kirche, noch dazu im November: Der Herbst kann kommen. SPEX präsentiert die [PIAS] Nite in Berlin.

Die Antwoord: Neues Album, neuer Deutschlandtermin / Ticketverlosung

Zef-Style in Gelsenkirchen: Die Antwoord kommen mit ihrem vierten Album nach Deutschland, SPEX hat die Tickets.

Family 5 »Was zählt« / Review

Immer wieder genial, Peter Heins romantische Durchhalteparolen!

Pet Shop Boys live – Royal Opera House Music

30 Jahre sind seit der Veröffentlichung ihres ersten Albums Please vergangen. Wurden die Bitten der Pet Shop Boys endlich erhört? Sie bekamen das Londoner Royal Opera House als Spielwiese für vier Greatest-Hits-Shows.

SPEX präsentiert A L’Arme! Festival / Ticketverlosung

Das A L’Arme Festival bietet vier Tage voller experimenteller Sounds und ist dieses Jahr sowohl im Berliner Berghain als auch im Radialsystem V beheimatet. SPEX verlost Tickets.

Gegenkultur, versammle dich! »Decoder«-Filmvorführung im Acud Studio mit Klaus Maeck

Eine illustre Auswahl an Underground-Ikonen, gute Musik und ein auf William S. Burroughs‘ Ideen beruhendes Drehbuch: Der Low-Budget-Klassiker Decoder ist es wert, wiederentdeckt zu werden. Möglich ist das im Acud Studio.

»Wir imitieren nicht, wir erschaffen« – Idris Ackamoor im Interview

Idris Ackamoor (links im Bild) auf der Bühne Auf ihren Konzerten macht sich die Band The Pyramids erst mit dem Publikum bekannt, bevor sie die Bühne betritt. Der Gemeinschaftsgedanke…

Lebenslänglich Journalismus – Çiğdem Akyol über den Kampf um die Pressefreiheit in der Türkei

Wer in der Türkei dieser Tage von seinem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen will, kann seine Freiheit schnell wieder los sein. Çiğdem Akyol lebt als Journalistin in Istanbul und hat von dort aus auch über den Putschversuch am 15. Juli berichtet. In der aktuellen Printausgabe SPEX N° 369 schrieb sie über den Kampf für und gegen die Pressefreiheit in der Türkei. Aus gegebenem Anlass ist der Text nun in voller Länge online zu lesen.