Schampus, Baby, Schampus!

klaus_beyer_showtreppe

    Um es in aller Deutlichkeit zu sagen: wer die Beatles, interpretiert von und porträtiert in den Worten und Werken von KLAUS BEYER nicht kennt, kann unmöglich zum essentiellen Kern der Band aus Liverpool vorgedrungen sein. Aus eigener Kraft ist das nicht zu schaffen. Beyer, der gelernte Kerzenzieher, DIY-Pionier, Schauspieler, Super8-Filmer und legendäre Protagonist der Berliner Subkultur hat mit seinen Übersetzungen und Neueinspielungen sämtlicher Studio-LPs von John, Paul, George und Ringo deren Poesie und Witz in einer Art und Weise freigelegt, wie es keinem Exegeten, keiner noch so perfekt imitierenden Cover-Band und wohl noch nicht einmal den Beatles selbst je gelungen ist.

    Seit 1999 With The Beatles als Mit den Beatles erschien, wurde den Mitgliedern des Klaus Beyer-Fanclubs jedes Jahr ein weiteres Album zugänglich gemacht. Auf Lass es sein folgte Gummi Seele, nach Rätselhaft Magische Tour kam Ein Harter Tag und über die Kloster Strasse erreichte der lange aber gar nicht mal so verschlungene Weg nun zum Finale das Opus Magnum: Das Weisse Album, das mit Zurück in die USSR beginnt, Wein, Baby, Wein serviert, Helter Skelter sinniger Weise Durcheinander nennt und zu dem auch noch einige Bonustracks enthält: Schweinchen, live eingespielt mit Die Sterne 2003 oder Amsel mit Nora Pirsch von 1996. Die Record-Release-Party fand bereits am 6. August im Kreuzberger Club Monarch statt, doch schon sein nächster Auftritt, am Montagabend im Rahmen des Krake Festivals im Roten Salon der Berliner Volksbühne dürfte beweisen, dass es für Klaus Beyer auch ein Leben nach dem Lebenswerk gibt – die Frage inwieweit zum Beispiel die feingliedrigen Klangwelten des zuvor die Bühne bespielenden Markus Popp alias Oval Bezüge zu Beyers Revolution 9 herstellen werden, könnte zu manch einem erkenntnisreichen Moment und zu neuen Horizonten führen.

    Sicher ist, dass einmal mehr jenen Worten Genüge getan werden dürfte, die Beyers Manager, der jahrzehntelange Mutter-Gitarrist Frank Behnke 1995 als Herausgeber des Großen Klaus Beyer Beatles Buches formulierte: »Hier ist es unmöglich geworden, den Mensch vom Werk zu trennen: beides ist miteinander verwoben. Das Eine ist ohne das Andere nicht nur wirkungslos, wie vielleicht bei anderen modernen Künstlern, sondern sinnlos! Hier ist kein Stümper am Werk, der nach oben will, keine gescheiterte Existenz, die sich öffentlich beweisen muss, kein verborgenes Genie, das auf die Entdeckung wartet. Hier sieht man einen Menschen, der das tut, was er tut.«

*


VIDEO: KLAUS BEYER – Ein Tag im Leben

*

KLAUS BEYER live:
15.08. Berlin – Roter Salon der Volksbühne (beim Krake Festival)

JUICE Magazin abonnieren
SPEX ABO
BESTELLEN
UND TOLLE
PRÄMIEN
SICHERN!

 
 
 
ZUM SHOP
spex_no368_final_cover_154px_kiosk
DIE NEUE
AUSGABE &
BACK ISSUES
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
 
ZUM SHOP
NatalieBeridze

Natalie Beridze »Guliagava« / Review

Natalie Beridzes neues Album mag zwar weniger sperrig klingen als so mancher Vorgänger. Doch auch hier sind die Dinge nicht so, wie sie scheinen.

heavy4

Rückblende in Bildern: The Heavy in Berlin

The Heavy haben den Funk eingepackt und ihn am Montag im Berliner Columbia Theater aus dem Sack gelassen. Nils Witte hat das Konzert zum neuen Album Hurt & The Merciless mit der Kamera begleitet.

Savages

Im November nach Utrecht: SPEX präsentiert das Le Guess Who? Festival

Jedes Jahr das Gleiche – zum Glück! Im November 2016 präsentiert SPEX abermals das Le-Guess-Who?-Festival. Dieses Mal wird das Club-Festival in Utrecht von vier Bands kuratiert.

Jenny Hval

Blood Bitch: SPEX präsentiert Jenny Hval live mit neuem Album

Die Norwegerin Jenny Hval kommt mit ihrer vertonten Menstruationsstudie nach Deutschland.

Anna Garten 2 - Foto Stefanie Walk

New Found Land: »Lore« / Album-Vorabstream & Release-Party

Deepe Electronica und eingängiger Pop: New Found Land entwickelt sich auf ihrem neuen Album Lore konsequent weiter. Das am Freitag erscheinende Werk gibt es ab jetzt bei SPEX im exklusiven Vorabstream.

thejulieruin1

SPEX präsentiert The Julie Ruin mit neuem Album in Deutschland

Kathleen Hannas Riottruppe ist mit neuem Album zurück on the road. Da lässt sich SPEX nicht bitten.

nachwuchs2

Musik von Morgen: Bewerbungsstart für den Pop-Kultur Nachwuchs

Das Pop-Kultur Festival bietet auch in diesem Jahr wieder sein »Nachwuchs«-Programm zur Förderung junger Talente an. Die Plätze wurden in diesem Jahr aufgestockt, bewerben kann man sich ab jetzt.

Wild Beasts

Wild Beasts mit neuem Album auf Tour / SPEX präsentiert

Das Falsett ist zurück! Wild Beasts kündigen ihr fünftes Album an – SPEX präsentiert die Tour im Herbst.

Dylan_Basement-Tapes2_Credit-Library-of-Congress-1

Aus der Zeit gefallen: Bob Dylan – The Basement Tapes

Unfassbare 47 Jahre lang waren jene mythenumrankten Sessions, die Bob Dylan 1967 mit The Band bei Woodstock abhielt, eines der größten Geheimnisse des Pop. Mit The Basement Tapes: Complete erschien 2014 eine komplette Sammlung aller von damals erhaltenen Aufnahmen. Die Veröffentlichung der beeindruckenden Box war nicht weniger als das Musikereignis des Jahres. Sie dokumentiert die Erfindung der Americana, wie wir sie heute verstehen. Zum 75. Geburtstag Bob Dylans am 24. Mai ist die komplette Besprechung von Max Dax aus SPEX N° 357 online zu lesen.

1992 The Master Musicians of Jajouka

Dänische Delikatessen: Das By The Lake Festival in Berlin

Experimentierfreudig gibt sich auch in diesem Jahr wieder das By The Lake Festival in Berlin-Weißensee. Die ersten fünf Bands wurden nun bekanntgegeben.

unnamed

Schnell und bewährt: Nots feiern Deutschland-Premiere / Ticketverlosung

Vier Frauen, eine Mission: Ordentlich Rabatz. Nots aus Memphis kommen auf ihrer Europa-Tour erstmals nach Deutschland. SPEX verlost Tickets für das Konzert in Berlin.

Grace Jones_2

Kein Zweifel am Mythos: Grace Jones in Köln / Rückblick

Die siebenjährige Live-Abstinenz von Grace Jones in Deutschland ist vorbei. Kurz vor ihrem 68. Geburtstag präsentierte sich die gebürtige Jamaikanerin dem ausverkauften Kölner E-Werk im Rahmen des Telekom Electronic Beats Festivals erhaben und gewohnt graziös. Auch fast 40 Jahre nach Veröffentlichung des Debütalbums Portfolio ist ihr musikalisches Oeuvre immer noch Mode und zeitlos zugleich.