Schampus, Baby, Schampus!

klaus_beyer_showtreppe

    Um es in aller Deutlichkeit zu sagen: wer die Beatles, interpretiert von und porträtiert in den Worten und Werken von KLAUS BEYER nicht kennt, kann unmöglich zum essentiellen Kern der Band aus Liverpool vorgedrungen sein. Aus eigener Kraft ist das nicht zu schaffen. Beyer, der gelernte Kerzenzieher, DIY-Pionier, Schauspieler, Super8-Filmer und legendäre Protagonist der Berliner Subkultur hat mit seinen Übersetzungen und Neueinspielungen sämtlicher Studio-LPs von John, Paul, George und Ringo deren Poesie und Witz in einer Art und Weise freigelegt, wie es keinem Exegeten, keiner noch so perfekt imitierenden Cover-Band und wohl noch nicht einmal den Beatles selbst je gelungen ist.

    Seit 1999 With The Beatles als Mit den Beatles erschien, wurde den Mitgliedern des Klaus Beyer-Fanclubs jedes Jahr ein weiteres Album zugänglich gemacht. Auf Lass es sein folgte Gummi Seele, nach Rätselhaft Magische Tour kam Ein Harter Tag und über die Kloster Strasse erreichte der lange aber gar nicht mal so verschlungene Weg nun zum Finale das Opus Magnum: Das Weisse Album, das mit Zurück in die USSR beginnt, Wein, Baby, Wein serviert, Helter Skelter sinniger Weise Durcheinander nennt und zu dem auch noch einige Bonustracks enthält: Schweinchen, live eingespielt mit Die Sterne 2003 oder Amsel mit Nora Pirsch von 1996. Die Record-Release-Party fand bereits am 6. August im Kreuzberger Club Monarch statt, doch schon sein nächster Auftritt, am Montagabend im Rahmen des Krake Festivals im Roten Salon der Berliner Volksbühne dürfte beweisen, dass es für Klaus Beyer auch ein Leben nach dem Lebenswerk gibt – die Frage inwieweit zum Beispiel die feingliedrigen Klangwelten des zuvor die Bühne bespielenden Markus Popp alias Oval Bezüge zu Beyers Revolution 9 herstellen werden, könnte zu manch einem erkenntnisreichen Moment und zu neuen Horizonten führen.

    Sicher ist, dass einmal mehr jenen Worten Genüge getan werden dürfte, die Beyers Manager, der jahrzehntelange Mutter-Gitarrist Frank Behnke 1995 als Herausgeber des Großen Klaus Beyer Beatles Buches formulierte: »Hier ist es unmöglich geworden, den Mensch vom Werk zu trennen: beides ist miteinander verwoben. Das Eine ist ohne das Andere nicht nur wirkungslos, wie vielleicht bei anderen modernen Künstlern, sondern sinnlos! Hier ist kein Stümper am Werk, der nach oben will, keine gescheiterte Existenz, die sich öffentlich beweisen muss, kein verborgenes Genie, das auf die Entdeckung wartet. Hier sieht man einen Menschen, der das tut, was er tut.«

*


VIDEO: KLAUS BEYER – Ein Tag im Leben

*

KLAUS BEYER live:
15.08. Berlin – Roter Salon der Volksbühne (beim Krake Festival)

abo_neu

SPITZENABO & SPITZENPRÄMIEN

ZUM SHOP
spex_no369_final_cover_240_kiosk

VERSANDKOSTENFREI: DIE NEUE
SPEX &
BACK ISSUES
IM ONLINESHOP

ZUM SHOP
ZUM SHOP

SPEX präsentiert A L’Arme! Festival / Ticketverlosung

Das A L’Arme Festival bietet vier Tage voller experimenteller Sounds und ist dieses Jahr sowohl im Berliner Berghain als auch im Radialsystem V beheimatet. SPEX verlost Tickets.

Gegenkultur, versammle dich! »Decoder«-Filmvorführung im Acud Studio mit Klaus Maeck

Eine illustre Auswahl an Underground-Ikonen, gute Musik und ein auf William S. Burroughs‘ Ideen beruhendes Drehbuch: Der Low-Budget-Klassiker Decoder ist es wert, wiederentdeckt zu werden. Möglich ist das im Acud Studio.

»Wir imitieren nicht, wir erschaffen« – Idris Ackamoor im Interview

Idris Ackamoor (links im Bild) auf der Bühne Auf ihren Konzerten macht sich die Band The Pyramids erst mit dem Publikum bekannt, bevor sie die Bühne betritt. Der Gemeinschaftsgedanke…

Lebenslänglich Journalismus – Çiğdem Akyol über den Kampf um die Pressefreiheit in der Türkei

Wer in der Türkei dieser Tage von seinem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen will, kann seine Freiheit schnell wieder los sein. Çiğdem Akyol lebt als Journalistin in Istanbul und hat von dort aus auch über den Putschversuch am 15. Juli berichtet. In der aktuellen Printausgabe SPEX N° 369 schrieb sie über den Kampf für und gegen die Pressefreiheit in der Türkei. Aus gegebenem Anlass ist der Text nun in voller Länge online zu lesen.

Von Schönheit und Schnelligkeit: SPEX präsentiert Lubomyr Melnyk auf Tour

Der ukrainisch-kanadische Pianist Lubomyr Melnyk produziert Klänge, die die Minimal Music der Moderne mit Klassik verbinden. Erst in jüngster Zeit erfuhr er in Europa größere Aufmerksamkeit. Im Dezember kommt Melnyk für fünf Termine nach Deutschland.

»Censored Voices« – Filmfeature zum Kinostart

Feedbackschleifen der Geschichte: In der Doku der israelischen Regisseurin Mor Loushy hören ehemalige Soldaten die fast 50 Jahre lang zensierten Aufnahmen ihrer eigenen Erlebnisse im Sechstagekrieg 1967.

Eher kein Glitzer: Krake Festival in Berlin / Ticketverlosung

Das Krake Festival hat auch in diesem Jahr wieder überzeugende Programmpunkte für Freunde innovativer elektronischer Musik zu bieten. Es werden Synthesizer selbst gebaut, die Geschichte der wohl ersten Bootlegs vorgestellt sowie – natürlich – getanzt.

Rückblende in Bildern: Pixies auf der Zitadelle

30 Songs, null Kommentare: Die Pixies, wie sagt man, haben gestern ihr Ding durchgezogen. SPEX-Fotograf Nils Witte war beim einzigen Deutschlandkonzert im Vorfeld des neuen Albums Head Carrier auf der Zitadelle Spandau dabei.

Rückblende in Bildern: Tau, Spectrum & Moon Duo in Berlin

Transzendenz im Lido: Der Berliner Club wurde im Rahmen der Future Days am vergangenen Donnerstag gleich von drei Psychedelia-Projekten heimgesucht. Neben der Berliner Band Tau spielten Spectrum und die Genre-Speerspitzen Moon Duo. SPEX-Fotografin Tanja Krokos liefert die Bilder zum großen Taumeln.

Red Hot Chili Peppers »The Getaway« / Review

Fazit vorab: Zu viele Köche, zu viel Brei.

Von Posern, Schaumwein und Saxofonen: Das Open Source Festival im Rückblick

Die elfte Ausgabe des Düsseldorfer Open Source Festivals bestach durch prominente Besetzung: Hot Chip, Bilderbuch, Get Well Soon, Schnipo Schranke… SPEX war mit von der Partie.

Einfach nur Ja: Factory Floor »Ya« / Videopremiere

Sag niemals Nein: Ein minimalistisches Ja reicht aus, um einen hypnotischen Dance-Track zu produzieren. Das Video zur neuen Single von Factory Floor feiert heute exklusiv bei SPEX Premiere….