Editorial Spex #333

lady-gaga-by-wolfgang-tillmansLady Gaga, fotografiert von Wolfgang Tillmans (Ausschnitt)

    Liebe Leserinnen, liebe Leser,

    am Tag der Drucklegung dieses Hefts verstarb in New York im Alter von 62 Jahren Gil Scott-Heron. Ein Verlust, der umso schmerzlicher ist, weil der »Godfather of Rap« 2010, vierzig Jahre nach seinem zur viel zitierten Protest-Ikone gewordenen Song The Revolution Will not Be Televised, mit seinem Comeback-Album I’m New Here Hoffnung auf weitere, ähnlich deepe Spätwerke weckte. Rest in peace, Gilbert.

*

    »Es werden keine Protestsongs mehr geschrieben«: Mit diesen Worten eröffneten wir – plakativ, aber so sollte es sein – den Schwerpunkt unserer letzten Ausgabe zur merkwürdigen Abwesenheit politischen Bewusstseins im aktuellen Pop, vor allem dem deutschsprachigen. Die Süddeutsche Zeitung, Zeit Online und diverse Blogs griffen das Thema auf, der Einsendeschluss für unseren in Kooperation mit ByteFM gestarteten Protestsong-Contest war am 6. Mai. Wie es weiterging, steht auf den Seiten 18-21.

*

    Zwei Sommer ist es her, dass LADY GAGA in Spex von sich als »die Rockgöttin, die ich in Zukunft sein werde« sprach (Mode-Interview Heft #322). Eine self-fulfilling prophecy! Nun ist die Sängerin Titelheldin dieser Ausgabe und Gegenstand einer Roundtable-Diskussion, an der sich u.a. die amerikanische Gender-Forscherin Judith Jack Halberstam und Georg Seeßlen beteiligt haben. Letzterer erkennt in Gaga eine soziale Skulptur nach Beuys. Besonders stolz sind wir, die Titelstrecke mit Fotografien des Künstlers Wolfgang Tillmans bebildern zu können. Sie entstanden, als Tillmans im Sommer 2010 mit Gaga einen Nachmittag im Duisburger Lehmbruck-Museum verbrachte.

*

    Alles neu macht der Mai, so heißt es, und doch schienen Teile unserer Leserschaft überrascht, als unsere Mai/Juni-Ausgabe in neuem Layout erstrahlte. Das Feedback war enorm, jedoch zeigte sich wieder einmal die Diskrepanz zwischen klassischer Einszu-eins-Kommunikation und Distanzschüssen aus den sozialen Netzwerken: Während uns konstruktive, detaillierte Kritik und Lob vor allem per E-Mail oder als klassische Papierpost erreichten, übte man sich auf Twitter und Facebook munter im Trollen. Ein User, dessen Name nichts zur Sache tut, sah sich sogar zur Forderung genötigt, unser Art Director möge sich etwas antun. Please!

*

    Dies ist die 333. Ausgabe der Spex. Führende Numerologen wollen herausgefunden haben, die Ziffer 3 stehe für Ursache, für Selbstausdruck, aktiven Handlungswillen und Spannung. Aber auch ohne Zahlenforscher-Gedöns ist es natürlich eine schöne Zahl.

    Viel Spaß beim Lesen wünscht

    Die Redaktion

elliottsmith2

Soundtrack zu Elliott-Smith-Dokumentation kommt mit unveröffentlichtem Material

Bereits im vergangenen Jahr ist die Songwriter-Dokumentation Heaven Adores You veröffentlicht worden. Der Soundtrack stand bis jetzt aus, nun hat Smith-Freund und Score-Verantwortlicher Kevin Moyer in einem umfangreichen Statement Hoffnungen auf eine baldige Veröffentlichung geweckt. Und nicht nur das.

Tocotronic-1-©Michael-Petersohn-Vertigo-Berlin-612x344

20 Bands für mehr Schutz von Asylbewerbern / Die Ärzte äußern sich zu »Aktion Arschloch«

Im Berliner Traditionsclub SO 36 soll heute eine Initiative gegen rechte Angriffe auf Flüchtlinge vorgestellt werden – 20 deutsche Bands sind beteiligt.

Frokedal6

Musik von morgen: Frøkedal – Vorabstream des EP-Debüts »I See You«

Pop von ganz weit oben – die norwegische Musikerin Anne Lise Frøkedal, ehemals kreativer Kopf der Osloer Band Harrys Gym, ist nun solo unterwegs. SPEX. de streamt die Debüt-EP »I See You« exklusiv vor dem offiziellen Release.

Ought-Wall-With-Sky-Full-Res

Line-up-Nachwuchs beim Le Guess Who? Festival

Neue, abwechslungsreiche Gesichter im Line-up des Utrechter Festivals, darunter: Keiji Hain, Bennie Maupin und Chelsea Wolfe.

HelenaHauff

Helena Hauff »Discreet Desires« / Review & Albumvorabstream

Das Debütalbum ist da, der Dreck ist weg. Dabei findet Hauff Sauberkeit und Vollkommenheit doch öde.

miley2

Miley Cyrus »Miley Cyrus & Her Dead Petz« / Review

Selbst das nackige Reiten auf dem »Wrecking Ball« hatte ja durchaus einen doppelten Boden. Hätte man das alles früher sehen können?

Maidan3

Maidan – Filmfeature zum Kinostart

Sergei Loznitsa zeigt in seinem heute in den Kinos startenden Film Maidan, wie die Revolution buchstäblich eine Demonstration von Bewegung ist.

TheArcs

The Arcs »Yours, Dreamily« / Review

Im Westen nichts Neues.

Perera Elsewhere

Macht Musikerinnen sichtbar: Perspectives Festival 2015 / Verlosung

Künstlerinnen sind in der elektronischen Musik noch immer unterrepräsentiert und gegenüber ihren männlichen Kollegen benachteiligt: Bei nur zehn Prozent liegt der Anteil weiblicher Acts auf internationalen elektronischen Musikevents.

Sufjan_Stevens

Sufjan Stevens live – Ticketverlosung

Im Moment tourt Sufjan Stevens mit seinem im März erschienenen Album Carrie & Lowell durch die USA. Im Herbst kommt der Singer-Songwriter auch nach Deutschland – SPEX präsentiert.

bikinikill

Bikini Kill geben »Ocean Song« im Stream frei

Es sind die ersten, rohsten Songs, die sie geschrieben haben, und vielleicht die wichtigsten. Die Riot-Grrrl-Pioniere Bikini Kill geben ein weiteres bislang unveröffentlichtes Stück im Stream frei.

Willis_Earl_Beal_Noctunes_2

Die Blues-Maschine auf Tour: SPEX präsentiert Willis Earl Beal

Album mit Tiefgang: Blues-Maschine Willis Earl Beal kommt mit seinem vierten Werk Noctunes auf Tour – präsentiert von SPEX.