Nicht mitmachen, austeilen

Has it come to this? Let’s push things forward! Zwei Titel aus Mike Skinners bahnbrechendem Debütalbum »Original Pirate Material«, die hier die Brücke zu dem voraussichtlich letzten Langspieler von The Streets bauen sollen. Anfang des Jahres verkündete Mike Skinner entsprechendes, im Frühjahr 2011 soll »Computer and Blues« nun erscheinen – seinen endgültigen Abschied betonte er nun auch nochmals im BBC-Interview mit Annie Mac: »Mir gehen langsam die Ideen aus, also werde ich etwas anderes machen – das ist die Kurzfassung. Ich habe begonnen einen Film zu schreiben. Aber ich weiß noch nicht, was ich nach Februar machen werde.«

    Bis dahin gibt die erste Single »Going Through Hell« einen Ausblick auf das neue Album, das laut früherer Rückmeldung Skinners schnell, düster und futuristisch klingen soll. »45 minutes of 130 bpm style straight spittin, one more banger dancing music to drink tea to«, wie er es formulierte. Das dreiminütige »Going Through Hell« ist ein von einer herrlich verzerrt klingenden Fender Rhodes geprägter Track, The-Music-Sänger Robert Harvey singt den Refrain. Skinner referenziert darin »Walk a Mile in My Shoes«, dem popkulturell omnipräsenten Stück von Joe South aus dem Jahr 1969: »I wouldn’t say a word until I walked a mile in your shoes«, heißt es bei Skinner. Zwei Zeilen weiter sprechsingt er: »If you can’t join them, beat them«. Skinner dreht damit die Redewendung »If you can't beat them, join them« um, kurz also: Wer nicht mitmachen darf, kann austeilen.

    »Going Through Hell« erscheint am 11. Februar 2011, begleitet wird die Nummer durch Remixes von Diplo und Dot Rotten, eine Woche später folgt »Computers and Blues«. Was danach geschieht, steht noch in den Sternen, also schließen wir mit einem Zitat aus »Original Pirate Material«, mit dem man ihn am liebsten in Erinnerung behält: Turn the Page.

Anm. d. Red.: Eine frühere Version dieses Artikels meldete die Single- & Albumveröffentlichung für Januar 2011. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

 


STREAM: The Streets – Going Through Hell


STREAM: The Streets – Going Through Hell (Diplo Remix)

Foto: © Warner Music

abo_neu

SPITZENABO & SPITZENPRÄMIEN

ZUM SHOP
spex_no369_final_cover_240_kiosk

VERSANDKOSTENFREI: DIE NEUE
SPEX &
BACK ISSUES
IM ONLINESHOP

ZUM SHOP
spex_no369_final_cover_240_abo

SPEXKLUSIVES COVER FÜR ABONNENTINNEN & ABONNENTEN

ZUM SHOP

Advertorial: Mit Desperados ab zum Melt! 2016 / Ticketverlosung

Das Melt! Festival hat auch 2016 wieder die großen Namen auf der Bühne und sorgt mit Desperados für einen unvergesslichen Festivalsommer.

Klartext! SPEX präsentiert Peaches live

Die Kuratorin kuratiert: Mit nicht mehr ganz neuem, aber immer noch hochaktuellem Album und einer Reihe von Special Guests steuert Peaches zwei deutsche Bühnen an.

Pop-Kultur Festival: Special Mix von rRoxymore / Nachwuchs-Bewerbungsfrist verlängert

Die zweite Runde des Berliner Pop-Kultur Festivals rückt näher. Während das Team des Magazins gleichen Namens vorfreudig die Hüften zu einem exklusiven Mix von rRoxymore schwingt, sollten »Nachwuchs«-InteressentInnen jetzt noch ihre Bewerbung abschicken. Die Frist für das Programm aus Workshops, Vorträgen und Diskussionen mit namhaften MentorInnen wurde verlängert.

Musik von morgen: Ziúr »Taiga EP« – exklusiv im Vorabstream

Nach ihrer Tour mit Peaches veröffentlicht die Berlinerin in Kürze eine neue EP. SPEX streamt sie vorab in voller Länge.

The Low Anthem kommen mit Album & Theaterstück auf Tour / Vorverkaufsstart

Bereit für die andere Bühne: The Low Anthem kommen im Oktober mit Theaterstück und neuer Musik nach Deutschland.

Roskilde Festival spendet für Golden Pudel Club und andere Institutionen

Das Roskilde Festival verteilt erwirtschaftete Gewinne jährlich an unterstützenswerte Projekte, Institutionen und Organisationen. In diesem Jahr sind die Musikstädte Berlin und Hamburg an der Reihe.

»High-Rise« – Filmfeature zum Kinostart

In Sightseers ließ Ben Wheatley ein Liebespaar fröhlich mordend durch Englands Campingparadiese ziehen. Jetzt hat er einen Roman von J.G. Ballard verfilmt.

Als die Sonne nicht unterging: Secret Solstice 2016 in der Rückblende

Schmutzige Jungle-Vibes, »Creep« und Rap in allen Farben: Beim diesjährigen Secret Solstice in Reykjavik tanzte nicht nur das Publikum über die Generationen hinweg, auch das Line-up von Kelela bis Radiohead überging Jahreszahlen und Genrebegriffe.

Besorgniserregend gut: Preoccupations kommen nach Deutschland / Ticketverlosung

Verzerrte Stücke für gepflegte Abende mit viel Selbstmitleid und noch mehr Rotwein: Viet Cong heißen jetzt Preoccupations und bringen als solche ein zweites erstes Album raus. SPEX verlost Tickets für den Gig in Berlin.

Virginia »Fierce For The Night« / Review

Die Schönheit dieses Albums liegt in seiner Durchlässigkeit – zwischen Stilen und Genres, Geschichte und Gegenwart, Wissen und Herz.

Onescreener – Share Your Passion

Der Trend geht in Richtung Einfachheit: Onescreener ist die smarte Website für Artists.

Musik von morgen: Exklusive Songpremiere – DENA »Lights, Camera, Action«

DENA versuchte sich vor wenigen Jahren als Berliner M.I.A.-Version. Auf ihrer im September erscheinenden EP präsentiert sie sich gereifter und instrumentell vielseitiger denn je. SPEX streamt den ersten Song exklusiv.