Massive Attack »Flat on the Blade feat. Guy Garvey«

Gestern erst ließen Massive Attack verlauten, dass ihrem neuen, am kommenden Freitag erscheinenden Album »Heligoland« bestenfalls schon im Mai eine zweite EP folgen solle: Aus den Aufnahme-Sessions seien mehrere Stücke übrig geblieben, eines davon sei eine noch nicht fertig gestellte Kollaboration mit dem Elbow-Sänger Guy Garvey. Robert Del Naja sagte dazu im Interview mit BBC6 Radio: »Es gibt diesen Song ›Red Light‹, den wir schon seit zwei Jahren bei Konzerten spielen, aber immer noch nicht fertigstellen konnten. Ich bin mir nicht sicher, ob wir ihn beenden werden können … Manche Stücke sind einfach so. Einige klappen auf Anhieb, andere machen dir laufend Ärger.« Ein anderer Song schien dabei weniger Probleme bereitet zu haben: Für »Flat of the Blade«, ebenfalls mit dem Gesang Guy Garveys, wurde soeben ein Musikvideo freigegeben.

    »Flat of the Blade« ist dabei ein weiteres der von Massive Attack für schmales Geld kommissionierten Kurzfilme, der leiernde und gluckernde Beat des Stücks wurde von Regisseur Ewen Spencer illustriert mit Kamera-Einstellungen aus der Unterschicht: Junge schwarze Männer in Markenartikler-Jogginganzügen zwischen Konsolenbestückter Wohnstube, Friseursalon und Fitness-Studio. Verglichen mit dem Clip zu »Paradise Circus« ist hier zwar kein herausragender Clip entstanden, Massive Attack führen damit allerdings konsequent die Illustration ihrer Album-Tracks fort. »Wir haben zehn Regisseure gefragt, ob sie bereit wären, für jeweils 5.000 Pfund ein Video zu realisieren«, formulierte es Robert del Naja im Spex-Gespräch. »Wir haben ihnen keine Vorgaben gemacht, einfach abgewartet, was passiert.«

    Anmerkung am Rande: You’ve seen this here first! Zweite Anmerkung: Weitere Videos zu »Heligoland« finden sich hier.

 


VIDEO: Massive Attack – Flat of the Blade feat. Guy Garvey

JUICE Magazin abonnieren
SPEX ABO
BESTELLEN
UND TOLLE
PRÄMIEN
SICHERN!

 
 
 
ZUM SHOP
spex_no368_final_cover_154px_kiosk
DIE NEUE
AUSGABE &
BACK ISSUES
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
 
ZUM SHOP
GoldPanda

Gold Panda »Good Luck And Do Your Best« / Review

Good Luck And Do Your Best ist das bisher beste Album von Gold Panda, der darauf auch schon mal an die Old-School-HipHop-Beats seiner Frühphase anknüpft.

esben10

Rückblende in Bildern: Esben And The Witch im Tiefgrund

Grüße aus dem Jenseits am 25. Mai im Berliner Tiefgrund: Nils Witte hat Esben And The Witchs Wanderung zwischen Prog und Neo-Goth fotografisch dokumentiert.

kristinkontrol

Kristin Kontrol »X-Communicate« / Review

Kristin Welchez hat ein Soloalbum gemacht, das von der Rockmusik, die sie eben noch überholte, nichts mehr wissen will.

04_spex_no368_mode_RZ.indd

100 Jahre Unfug – Modestrecke aus SPEX N° 368 / Verlosung Floris van Bommel

100 Jahre Unfug – SPEX-Modestrecke total dada. Erschienen in der Ausgabe N° 368.

NatalieBeridze

Natalie Beridze »Guliagava« / Review

Natalie Beridzes neues Album mag zwar weniger sperrig klingen als so mancher Vorgänger. Doch auch hier sind die Dinge nicht so, wie sie scheinen.

heavy4

Rückblende in Bildern: The Heavy in Berlin

The Heavy haben den Funk eingepackt und ihn am Montag im Berliner Columbia Theater aus dem Sack gelassen. Nils Witte hat das Konzert zum neuen Album Hurt & The Merciless mit der Kamera begleitet.

Savages

Im November nach Utrecht: SPEX präsentiert das Le Guess Who? Festival

Jedes Jahr das Gleiche – zum Glück! Im November 2016 präsentiert SPEX abermals das Le-Guess-Who?-Festival. Dieses Mal wird das Club-Festival in Utrecht von vier Bands kuratiert.

Jenny Hval

Blood Bitch: SPEX präsentiert Jenny Hval live mit neuem Album

Die Norwegerin Jenny Hval kommt mit ihrer vertonten Menstruationsstudie nach Deutschland.

Anna Garten 2 - Foto Stefanie Walk

New Found Land: »Lore« / Album-Vorabstream & Release-Party

Deepe Electronica und eingängiger Pop: New Found Land entwickelt sich auf ihrem neuen Album Lore konsequent weiter. Das am Freitag erscheinende Werk gibt es ab jetzt bei SPEX im exklusiven Vorabstream.

thejulieruin1

SPEX präsentiert The Julie Ruin mit neuem Album in Deutschland

Kathleen Hannas Riottruppe ist mit neuem Album zurück on the road. Da lässt sich SPEX nicht bitten.

nachwuchs2

Musik von Morgen: Bewerbungsstart für den Pop-Kultur Nachwuchs

Das Pop-Kultur Festival bietet auch in diesem Jahr wieder sein »Nachwuchs«-Programm zur Förderung junger Talente an. Die Plätze wurden in diesem Jahr aufgestockt, bewerben kann man sich ab jetzt.

Wild Beasts

Wild Beasts mit neuem Album auf Tour / SPEX präsentiert

Das Falsett ist zurück! Wild Beasts kündigen ihr fünftes Album an – SPEX präsentiert die Tour im Herbst.