Der Spextrakt vom 18. August 2009

Indie-Listen für das Jahrzehnt – – – Das A – Z des Dubstep – – – Bambule an der Sternbrücke: Deutsche Bahn will Hamburger Clubs schließen lassen – – – Squarepushers Solo-Bass in Live als Stream – – – »Mad Men« mit neuer Staffel – – – Lückenlose Dokumentation von Oral Tradition – – – Der Spextrakt.

  • MUSIK: Pitchfork Staff Lists – The Top 500 Tracks of the 2000s (500-201)
    Es geht schon wieder los: das amerikanische Online-Magazin eröffnet den Wettlauf um die ultimativen Listen des Jahrzehnts. In einer ganzen Serie werden die besten Songs, Alben und Events bewertet, dazu kommen vier übergreifende Essays. Wer mit einer unkommentierten Liste auskommt, wird für die nächsten Tagen (wieder) genug Musik zu hören haben.
  • MUSIK: A-Z of Dubstep
    In einer alphabetisch geordneten Liste stellt die Webseite musicradar.com das Themenfeld Dubstep vor. Von A wie Appleblim über R wie RinseFM bis X wie Xzibit wird die Entwicklung von Dubstep unterhaltsam nachgezeichnet – mal abgesehen davon, dass die alphabetische Form sogar für ein junges Genre wie Dubstep doch zu kurz geraten ist.
  • KULTUR: Bahn überrollt Hamburger Clubs
    Seit längerer Zeit wanderte das Gerücht durch Hamburg, dass die Clubs Waagenbau, Astrastube und Fundbureau schließen sollen. Nun scheinen diese Gerüchte Wirklichkeit zu werden: bis Ende des Jahres 2009 sollen ihre Betreiber die Räumlichkeiten unter den Hochbahnschienen räumen, die Deutsche Bahn plant laut einem Bericht der taz Renovierungsarbeiten in den Kasematten. Dass Hamburg damit erneut einen wichtigen Teil seiner Club-Infrastruktur verliert, ist nicht von der Hand zu weisen. Also werden wieder Listen vollgeschrieben, Bambule gemacht werden müssen. Slogan dazu gefällig? Bitte: Sternbrücke bleibt!
  • STREAM: Squarepusher – Solo Electric Bass 1
    Mehr Zwischenstück, denn neues Album. Auf »Solo Electronic Bass 1« hört man zwölf Squarepusher-Stücke in eines 2007 aufgezeichneten Live-Konzerts. Die Aufnahme der Pariser Show ist denn auch von dem bekannten Bild Squarepushers geprägt: für die einen kann es nie Bassspiel genug sein, für die anderen gniedelt sich jemand einen ab. Nach dem Klick kann man das Album in Gänze streamen.
  • TV: »Mad Men« Strains to Stay as Button-Down as Ever
    Eine der besten aktuellen Fernsehserien geht in die nächste Runde: »Mad Men«, Matthew Weiners mehrfach preisgekrönte Serie über den stylischen Mikrokosmus der New Yorker Werbeagentur Sterling Cooper, zeichnet ein verführerisch beklemmendes Sittenbild der USA der frühen sechziger Jahre. Während die erste Staffel in Deutschland auf DVD beziehungswewise seit Juli zumindest beim Bezahlsender Fox zu sehen ist, lief in den USA am Sonntag bereits die dritte Staffel an. Alessandra Stanleys Kritik in der New York Times gibt einen Ausblick.
  • MAGAZIN: Oral Tradition Journal
    Die Zeitschrift Oral Tradition erscheint seit 1986 in England. Seit 2003 bemühen sich die Herausgeber um eine lückenlose Dokumentation der Zeitschrift im Netz. Es geht um die Abbildung und Erforschung von Sprache und der Gesetzmäßigkeiten oraler Überlieferung. Ausgabe #22.1 etwa befasst sich ausschließlich mit der Person Bob Dylan. Besonders lesenswert: Der Artikel »The Streets of Rome: The Classical Dylan« von Richard Thomas über den nachhaltigen Eindruck, den u.a. der Römische Dichter Ovid auf Dylan hinterlassen hat.
  • The Sartorialist: On the Street…Fifth Ave., NYC

Ergänzende Vorschläge für den Spextrakt nehmen wir über das Kontaktformular entgegen.

JUICE Magazin abonnieren
SPEX ABO
BESTELLEN
UND TOLLE
PRÄMIEN
SICHERN!

 
 
 
ZUM SHOP
spex_no366_final_cover_154px
DIE NEUE
AUSGABE &
BACK ISSUES
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
 
ZUM SHOP
Comic

Paranoide Sprechblasen – Kleine Kulturgeschichte des Comics

Die paranoide Welt ist ohne Comics nicht auszuhalten.

Liima 2016 - Credit Thomas M. Jauk

Efterklang reworked: Liima mit erstem Video »Amerika« & Tour / SPEX präsentiert

Efterklang liegen zwar vorübergehend auf Eis, wer aber das letzte Studioalbum Piramida schätzt, wird mit dem neuen Projekt Liima auf ähnlich bezaubernde wie verkopfte (aber doch ganz andere) Art und Weise entschädigt.

timaminov3

Ästhetik der Post-Apokalypse: Tim Aminov – Videopremiere »One Lone Survivor«

Der Russe Tim Aminov ist ein Klangarchitekt, sein Spezialgebiet: die Ästhetik des Unaufdringlichen. Bevor am 15. Februar seine Moment-EP erscheint, präsentiert SPEX den Clip zu »One Love Survivor« und mit ihm den Beweis, dass sie noch Sinn machen – diese Musikvideos.

Ta-Nehisi Coates

Ta-Nehisi Coates »Zwischen mir und der Welt« / Review

Keine Hoffnung, keine Träume: Mit dem aufwühlenden Erlebnisbericht »Zwischen mir und der Welt« schreibt Ta-Nehisi Coates das Märchen von Amerikas post-racial society ins Grab.

DF16_LOGO_RGB

Nicht-Norm: SPEX präsentiert Donaufestival 2016

Musik und Performance, Kunst und Installation, Video und Tanz – das Donaufestival präsentiert sich auch im elften Jahr nach seiner inhaltlichen Neupositionierung als Allrounder, der auch die Nische nicht vergisst. SPEX präsentiert das Festival mit Mogwai, Pantha Du Prince, DJ Koze und anderen an zwei Wochenenden im Frühjahr.

Roger Willemsen. Foto: Mathias Bothor

Roger Willemsen ist tot

Medienberichten zufolge ist der Autor und frühere Fernsehmoderator Roger Willemsen im Alter von 60 Jahren gestorben.

JuniorBoys

Junior Boys »Big Black Coat« / Review

Big Black Coat (das Album wie der gleichnamige Song) entfalten in der Tat wärmende Wirkung.

Sunflower Bean

Beeinflusst von: allen – Sunflower Bean live / Ticketverlosung

Ritt durch die Rockgeschichte: Sunflower Bean kommen mit ihrem Album-Debüt nach Deutschland.

MaryOcher

Mary Ocher + Your Government »Mary Ocher + Your Government« / Review

Wie man Ochers Werk lesen muss? Wenn es keinen Ort gibt, an dem man sein kann, wie man will, muss man sich diesen Ort schaffen.

fastforward

Killt Streamingdienst den Plattenstar? Ein Plädoyer von Malakoff Kowalski

Die Diskussion um Streamingdienste wurde 2015 von Urhebern und Schallplattenliebhabern mit maximaler Intensität geführt und im Prinzip als ein Werk des Teufels begriffen. Unser Autor, seinerseits Schöpfer musikalischer Werke, ist gegenteiliger Meinung. Ein Plädoyer für Streaming.

_DSC4277_MarkusMilcke

Neue Katastrophen: Human Abfall mit neuem Album auf Tour / SPEX präsentiert

Noisiger Gitarrensound, knarzige Bassläufe und minimalistisches Schlagzeugspiel: Human Abfall thematisieren in ihrem lärmenden, klaustrophobischen Soundgerüst humanitäre Krisen und menschliche Katastrophen. Am 29. April erscheint das zweite Album Form Und Zweck, SPEX präsentiert die dazugehörige Deutschlandtour.

nevermen

Nevermen »Nevermen« / Review

Der vielstimmig mäandernde psychedelische Pop von TV On The Radio, verrührt mit Mr.-Bungle-Rock.