Major Lazer »Hold the Line / Zumbie«

Regelmäßige Spex-Leser wissen es bereits: Major Lazer, das Digital-Dancehall-Projekt von Diplo, Switch und der versammelten jamaikanischen Studio-Prominenz wird eines der wichtigeren Projekte dieses Jahres – schließlich lässt sich damit die kühne These stützen, dass Dancehall mit dem Album »Guns Don’t Kill People… Lazers Do« der Durchbruch Richtung Mainstream gelingen könnte.

    Das Animationsvideo von Regisseur Ferry Gouw (vormals: A Place to Bury Strangers, Test Icicles) zur ersten Single »Hold the Line« (Gastsänger: Santigold, Mr. Lexx) erinnert stark an das Cross-Marketing von Spät-siebziger-Jahre-Serien à la »He-Man« oder »G.I. Joe«: zusätzlich zu den Action-Figuren ließen Spielzeughersteller wie Hasbro auch Comic-Serien animieren, welche wiederum den Verkauf der ›Puppen‹ ankurbelten. So auch bei Major Lazer: werden zunächst nur Comicfiguren gezeigt, tauchen im späteren Verlauf mit Mumien, Vampiren und dem Major Lazer selbst spielende ›echte‹ Kinder im Clip auf.


VIDEO: Major Lazer feat. Mr. Lexx & Santigold – Hold the Line

Aber auch in einem zweiten Clip beweisen Major Lazer hintergründigen Humor: der von Regisseur @Eli Gunn-Jones realisierte Webclip zu »Zumbie« kommt mit einem Gastauftritt von Onlinestar Andy Milonakis, der im Clip als ›Fake Zombie‹ maskiert durch die Straßen New Yorks zieht – selbstverständlich durfte Milonakis seinen dAdA-Rap auch auf dem Album zum Besten geben.


VIDEO: Major Lazer feat. Andy Milonakis – Zumbie

VIDEO: Major Lazer feat. Mr. Lexx & Santigold – Hold the Line

JUICE Magazin abonnieren
SPEX ABO
BESTELLEN
UND TOLLE
PRÄMIEN
SICHERN!

 
 
 
ZUM SHOP
spex_no368_final_cover_154px_kiosk
DIE NEUE
AUSGABE &
BACK ISSUES
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
 
ZUM SHOP
Lone

Lone »Levitate« / Review

Die Reise durch vergangene Clubszenen geht weiter: Über dem neuesten Album von Lone wacht der Geist des Jungle. An Tatendrang hat es Matt Cutler noch nie gemangelt. Alle…

nots4

Rückblende in Bildern: Nots in Berlin

DIY-Post-Punk im Monarch: Nots aus Tennessee ließen am 26. Mai Erinnerungen an die Girl-Punk-Momente der Spätsiebziger wach werden. Nils Witte war für SPEX mit der Kamera dabei.

GoldPanda

Gold Panda »Good Luck And Do Your Best« / Review

Good Luck And Do Your Best ist das bisher beste Album von Gold Panda, der darauf auch schon mal an die Old-School-HipHop-Beats seiner Frühphase anknüpft.

esben10

Rückblende in Bildern: Esben And The Witch im Tiefgrund

Grüße aus dem Jenseits am 25. Mai im Berliner Tiefgrund: Nils Witte hat Esben And The Witchs Wanderung zwischen Prog und Neo-Goth fotografisch dokumentiert.

kristinkontrol

Kristin Kontrol »X-Communicate« / Review

Kristin Welchez hat ein Soloalbum gemacht, das von der Rockmusik, die sie eben noch überholte, nichts mehr wissen will.

04_spex_no368_mode_RZ.indd

100 Jahre Unfug – Modestrecke aus SPEX N° 368 / Verlosung Floris van Bommel

100 Jahre Unfug – SPEX-Modestrecke total dada. Erschienen in der Ausgabe N° 368.

NatalieBeridze

Natalie Beridze »Guliagava« / Review

Natalie Beridzes neues Album mag zwar weniger sperrig klingen als so mancher Vorgänger. Doch auch hier sind die Dinge nicht so, wie sie scheinen.

heavy4

Rückblende in Bildern: The Heavy in Berlin

The Heavy haben den Funk eingepackt und ihn am Montag im Berliner Columbia Theater aus dem Sack gelassen. Nils Witte hat das Konzert zum neuen Album Hurt & The Merciless mit der Kamera begleitet.

Savages

Im November nach Utrecht: SPEX präsentiert das Le Guess Who? Festival

Jedes Jahr das Gleiche – zum Glück! Im November 2016 präsentiert SPEX abermals das Le-Guess-Who?-Festival. Dieses Mal wird das Club-Festival in Utrecht von vier Bands kuratiert.

Jenny Hval

Blood Bitch: SPEX präsentiert Jenny Hval live mit neuem Album

Die Norwegerin Jenny Hval kommt mit ihrer vertonten Menstruationsstudie nach Deutschland.

Anna Garten 2 - Foto Stefanie Walk

New Found Land: »Lore« / Album-Vorabstream & Release-Party

Deepe Electronica und eingängiger Pop: New Found Land entwickelt sich auf ihrem neuen Album Lore konsequent weiter. Das am Freitag erscheinende Werk gibt es ab jetzt bei SPEX im exklusiven Vorabstream.

thejulieruin1

SPEX präsentiert The Julie Ruin mit neuem Album in Deutschland

Kathleen Hannas Riottruppe ist mit neuem Album zurück on the road. Da lässt sich SPEX nicht bitten.