Fever Ray, Video zu »If I Had a Heart«

Text:

Überall Leichen. Zwischen ihnen streunt ein Schäferhund umher, er gehört zu den maskierten Eingeborenen am Ufer des von Nebel durchzogenen Flussbettes. Schnitt. Im Inneren des großzügig geschnittenen und aufwendig möblierten Anwesens begegnet man dem Tod, zumindest aber Karin Dreijer Andersson, gewandt in schwarzes Tuch, das Gesicht zum Schädel umgeschminkt.

    Das von Regisseur Andreas Nilsson produzierte Video zu »If I Had a Heart« erinnert in seiner düsteren und verstörenden Art an die Traumsequenzen an Jim Jarmuschs »Dead Man« sowie die Bootszene aus Robert Mitchums »The Night of the Hunter«. Aufgelöst wird die Handlung des knapp vier Minuten langen Stücks allerdings nicht – die Aussage des Clips bleibt somit zunächst offen. Vielmehr wirkt das Musikvideo der ersten Fever Ray-Single wie ein Ausgangspunkt für einen zweiten Kurzfilm.

    Am 20. März wird das selbstbetitelte Solodebüt der The Knife-Sängerin Andersson bei Rabid Records erscheinen.

VIDEO: Vimeo.com: Fever Ray – If I Had a Heart

Weiterführende Artikel

  • Fever Ray, Video zu »Stranger Than Kindness« Langsam nähert sich der Lebenszyklus von Karin Dreijer-Anderssons Projekt Fever Ray seinem Ende zu. Am 2. Dezember wird sie mit ihrer Band noch ein Nachholkonzert in Hamburg spielen, Ende de...
  • Fever Ray »When I Grow Up« Die kühle Bildsprache setzt sich fort: nach dem düsteren Video zu »If I Had a Heart« zeigt das neue, von Regisseur Martin de Thurah umgesetzte Video zu Fever Rays &raqu...
  • Fever Ray »Seven« Das vierte Video aus dem selbstbetitelten Fever-Ray-Album wurde jüngst vom früheren Madonna- und Chris-Cornell- sowie »Breaking Rad«-Regisseur Johan Renck abgedreht. Bewerbe...

Kommentiere den Artikel

  • Die neue SPEX N°354

    SPEX N°354 – die Juli/August 2014 Ausgabe

    SPEX N°354 – ab sofort (versandkostenfrei) im SPEX-Shop und ab Donnerstag, dem 26. Juni, am Kiosk!

    »Pop role model« der Zukunft: FKA twigs, Paul Weller vs. Michael Rother, Sleaford Mods, Psychotrip mit den Temples, La Roux, Fucked Up, Nerd-Serie Silicon Valley, die Lieder des spanischen Bürgerkriegs, Rad Hourani im Modegespräch, Modestrecke Gender Surrender, Vorspiel für Marshall Allen, How To Dress Well, Jungle, Vow & Body Betrayal, April Ashley im Porträt, Myriam Gendron, Esther Perbandt, Human Abfall, Jacques Ferrandez & Albert Camus, Shamir u. v. m.

    Dazu: die SPEX-CD N°118!

    SPEX – auch im Abo mit Prämie!
    8 Hefte8 CDsnur 40 Euro

    Immer 1 Woche vor Kiosk frei Haus
    Jetzt abonnieren!




  • Musik-VÖs in dieser Woche

    La Roux Trouble In Paradise

    KW 29 (18.07.)

    La Roux Trouble In Paradise (Albumsampler)
    To Rococo Rot Instrument
    Luluc Passerby
    Hollerado White Paint
    King Creosote From Scotland With Love
    The Ramona Flowers Dismantle And Rebuild
    Graveyard Train Hollow
    Dakota Suite & Quentin Sirjacq There Is Calm To Be Done
    Xeno & Oaklander Par Avion
    WIZO Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)

    Weitere Neuveröffentlichungen dieser & der nächsten Woche finden sich im SPEX-Kalender.

  • SPEX präsentiert live

    La Roux

    SPEX präsentiert die aktuellen Tourneen von Banks, Die Nerven, Interpol, The Internet, Tune-Yards, Dean Blunt, Parquet Courts, Darkside, Heimatlieder aus Deutschland, Neutral Milk Hotel, Perfect Pussy, Thurston Moore, Lauryn Hill, Goat, Azealia Banks, Angel Olsen, Fat White Family, Sohn, Anges Obel, Caribou, Kreisky, Maxïmo Park, St. Vincent, My Brightest Diamond, Lykke Li, Mac DeMarco, Kate Tempest, La Roux sowie das Bilbao BBK Live Festival.

  • SPEX–Ticketshop

    SPEX-Tickets gibt es hier!


Spex International
Read more English Spex articles

Blogs