Fever Ray

If I Had a Heart

Text:

Überall Leichen. Zwischen ihnen streunt ein Schäferhund umher, er gehört zu den maskierten Eingeborenen am Ufer des von Nebel durchzogenen Flussbettes. Schnitt. Im Inneren des großzügig geschnittenen und aufwendig möblierten Anwesens begegnet man dem Tod, zumindest aber Karin Dreijer Andersson, gewandt in schwarzes Tuch, das Gesicht zum Schädel umgeschminkt.

    Das von Regisseur Andreas Nilsson produzierte Video zu »If I Had a Heart« erinnert in seiner düsteren und verstörenden Art an die Traumsequenzen an Jim Jarmuschs »Dead Man« sowie die Bootszene aus Robert Mitchums »The Night of the Hunter«. Aufgelöst wird die Handlung des knapp vier Minuten langen Stücks allerdings nicht – die Aussage des Clips bleibt somit zunächst offen. Vielmehr wirkt das Musikvideo der ersten Fever Ray-Single wie ein Ausgangspunkt für einen zweiten Kurzfilm.

    Am 20. März wird das selbstbetitelte Solodebüt der The Knife-Sängerin Andersson bei Rabid Records erscheinen.

VIDEO: Vimeo.com: Fever Ray – If I Had a Heart

Weiterführende Artikel

  • Fever Ray Langsam nähert sich der Lebenszyklus von Karin Dreijer-Anderssons Projekt Fever Ray seinem Ende zu. Am 2. Dezember wird sie mit ihrer Band noch ein Nachholkonzert in Hamburg spielen, Ende de...
  • Fever Ray Die kühle Bildsprache setzt sich fort: nach dem düsteren Video zu »If I Had a Heart« zeigt das neue, von Regisseur Martin de Thurah umgesetzte Video zu Fever Rays &raqu...
  • Fever Ray Das vierte Video aus dem selbstbetitelten Fever-Ray-Album wurde jüngst vom früheren Madonna- und Chris-Cornell- sowie »Breaking Rad«-Regisseur Johan Renck abgedreht. Bewerbe...

Kommentiere den Artikel


Spex International
Read more English Spex articles

Blogs