Red Bull Music Academy – Live mit Flying Lotus, Goldie, ZPZY und Man Recordings; Verlosung

RBMAEin fester – und beliebter – Bestandteil der neuen Spex ist sicherlich die Reihe »Hier beginnt die Markenwelt«: darin beschäftigt sich die Redaktion regelmäßig mit neuen Verquickungen zwischen Musikszene und den Werbestrategien klassischer Markenartikler – man erinnere sich beispielsweise des Gesprächs zwischen Ted Gaier und Robert Krause zur Jägermeister Rock:Liga. Die Entwicklung ist längst keine neue mehr, und in vielen Fällen zahlt sich ein künstlerseitiges Investment in gesponsorte Formate einige Zeit später schon in Form einer Karriere aus – Beispiel Flying Lotus.
Nun, sein Beispiel ist nicht gänzlich repräsentativ. Schon vor seinem Wechsel zu Warp Records und der noch jungen Veröffentlichung seines Albums »Los Angeles« arbeitete der kalifornische Produzent und Beatformer Steven Ellison professionell an Musik – 2006 erschien sein Debüt »1983« auf Plug Research. Im gleichen Jahr nahm Ellison allerdings auch an der Red Bull Music Academy im australischen Melboure teil, man kann davon ausgehen, dass Verantaltungen wie diese mittlerweile auch im Moleskine der A&Rs notiert stehen.

Vor zehn Jahren gegründet zählt die RBMA heute zu den etablierten Größen in Sachen Musikförderung. Künstler und Produzenten können sich für rund um den Globus verteilte Workshops und Seminare anmelden, qualifizierte Anleitung und künstlerischer Austausch sind bei rund 30 Plätzen je Veranstaltung garantiert. Die Bewerbungsfrist der Academy für 2008 endete zwar Anfang Mai, für interessierte Besucher bietet Red Bull in den nächsten Wochen allerdings verschiedene öffentliche Formate: den Bandbus und Festivalpräsenz mit der Red Bull Music Academy in Gräfenhainichen und München.

Waren zuletzt die Puppetmastaz damit unterwegs, so werden im Juli die beiden Berliner Produzenten ZPYZ in einem umgebauten und auf Live-Bedürfnisse zugeschnittenen Tourbus durch Deutschland reisen, Anfang August sendet Dendemann dann in Köln vom Dach des Red Bull Tourbus aus.

Zudem wird – wir bereits in den Vorjahren – im Rahmen des Melt! Festivals ein eigener Red Bull Music Academy Floor eingerichtet, bespielt von RBMA-Referenten wie Drum&Bass-Legende Goldie (Metalheadz), dem Wunderkind in Sachen Dubstep Skream, sowie dem Labelprogramm von Man Recordings: Deren Baile Funk-Acts Edu K, Deize Tigrona und MC Gringo werden ebenso vertreten sein wie Man Recordings-Betreiber Daniel Haaksman selbst, Domino Records schickt die Diplo-Kumpels The Count & Sinden, on top fegen Bonde do Role über die Bühne.

In München wiederum tritt am kommenden Samstag Eingangs erwähnter Flying Lotus auf der RBMA-Bühne am Sendlinger Torplatz auf – kostenlos. Zudem spielen dort neben verschiedenen anderen Live-Acts auch Baris K aus Istanbul sowie der als The-Kills-Produzent und Spank-Rock-Mitglied bekannte Armani XXXchange.

Da nun der Tourbus nicht in jeder Stadt Halt macht und der Weg nach Gräfenhainichen und München für den ein oder anderen Leser etwas lang sein kann, seien hier zwei Optionen empfohlen, wie man dennoch über das Geschehen rund um die Academy auf dem Laufenden bleiben kann:

1. Nach dem Melt! stehen auf Redbullmusicacademyradio.com die Live- und DJ-Sets der auftretenden Künstler zum Stream bereit.

2. Verlosen wir zweimal zwei Eintrittskarten für das Melt!-Festival, eine Email an gewinnen@spex.de mit dem Betreff »Melten« genügt. (Die Verlosung endet am Mittwoch, 16.07., 18 Uhr.)

Red Bull Music Academy Live:
17.07. Gräfenhainichen – Melt! Festival °
18.07. Gräfenhainichen – Melt! Festival $
19.07. Gräfenhainichen – Melt! Festival %
19.07. Stuttgart – Hip Hop Open "
19.07. München – Altstadtringfest / Sendlinger Torplatz &
24.07. Großefehn – Omas Teich Festival °
26.07. Berlin – ZPYZ-Club am Spreewaldplatz °

° = Tourbus mit ZPYZ
" = Tourbus mit ZPYZ, K.I.Z. und Prinz Pi
$ = RBA Floor mit Goldie Sick Girls, Philip Maiburg, Caspa, Commix, Storm, Skream u.v.a.
% = RBA-Floor mit DJ Beware, MC Gringo, Deize Tigrona, Daniel Haaksman, Edu K, Bonde Do Role, The Count &
Sinden u.v.a.
& = Flying Lotus, Armani XXXchange, Baris K, Blackcoffee, Marshmello Blackbird

JUICE Magazin abonnieren
SPEX ABO
BESTELLEN
UND TOLLE
PRÄMIEN
SICHERN!

 
 
 
ZUM SHOP
spex_no368_final_cover_154px_kiosk
DIE NEUE
AUSGABE &
BACK ISSUES
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
 
ZUM SHOP
agnes_obel_frank_eidel

Gestern hat es noch Rosen geregnet: SPEX präsentiert Agnes Obel

Agnes Obel kommt – und sie hat Erinnerungen mitgebracht.

WEB_027_Die_Heiterkeit_mhms_DSC7957_©_Malte_HM_Spindler_

Die Heiterkeit sind und bleiben »Im Zwiespalt« – SPEX präsentiert live

Die Heiterkeit machen ernst: Pop & Tod I+II wird das dritte Album der Hamburger Band heißen, das am 03. Juni bei Buback erscheint. Nach dem Video zur zweiten Single »Im Zwiespalt« (kürzlich Weltpremiere bei SPEX) sind nun die gesammelten Tourdaten raus. SPEX präsentiert.

Alex Cameron-1

Eine geht noch: Torstraßen Festival 2016 mit finaler Line-up-Ankündigung

Sie kriegen nicht genug: Zum schon jetzt großartig besetzten Berliner Torstraßen Festival Anfang Juni kommen noch ein paar Perlen hinzu.

truemmer_interzone

Trümmer »Interzone« / Review

Einfache Bilder, Pop-Phrasen, für jedermann verständlich und doch auch in verschnörkelter Schrift denkbar: Paul Pötsch sing neuerdings von Neonröhren, swag und leuchtenden Skylines.

Claire Tolan_2_Anastasia Filipovna

Weltuntergang und Pu-Erh-Tee: Decession Festival in der Volksbühne Berlin

Claire Tolan, Foto: Anastasia Filipovna Das am 30. April in der Volksbühne Berlin stattfindende Decession Festival spricht gleich mehrere menschliche Wahrnehmungsorgane an und zeigt damit auf, was mit…

brianeno_theship

Brian Eno »The Ship« / Review

Brian Enos Warte ist die des auktorialen Erzählers, der aus einer dem griechischen Tragödienchor verwandten kommentierenden Distanz vom Scheitern menschlichen Strebens berichtet.

Dubokaj_up2_quadrat-1

Dub vom Berg: Dubokaj im exklusiven Album-Vorabstream

Dubokaj ist Dub-scientist aus der Schweiz und veröffentlicht am Freitag sein Debütalbum Alpine Dub. SPEX präsentiert den Komplettstream bereits vorab.

sekuoia

Sekuoia – Einsame Akkorde / Feature, Debütalbum & Tour

Nach drei Kleinstveröffentlichungen kündigt der Nachwuchsproduzent Patrick Bech-Madsen aka Sekuoia nun sein erstes Album an. Entgegen dem Trend zu Overnight-Express-Releases mit gehörig Vorlauf: flac wird am 16. September – wie seine letzte EP Reset Heart im vergangenen Jahr – via Humming Records erscheinen. Mit »Someone’s Problem« gibt es immerhin ein erstes neues Stück zu hören. SPEX traf den Dänen bereits, als er selbst noch nicht an ein Album glaubte – das Feature aus SPEX N° 360.

Alva Noto_Dieter Wuschanski

Im O-Ton: 20 Jahre Raster-Noton

Die Techno-Avantgarde aus Chemnitz feiert im Berghain Geburtstag. SPEX gegenüber erklären die Gründer von Raster-Noton, warum sie sich fühlen, als wären sie immer noch auf dem Spielplatz.

hieroglyphic_being_imgsize_buehne-1

Reif fürs Museum? 100 Jahre produzierte Musik im Haus der Kulturen der Welt

Die Organisatorinnen von POP16 führen zum selbstgewählten Jubiläum produzierter Musik zurück zu Produktionstechnologien und -orten, Musikstilen und -aufführungspraxen der Schellackzeit. Dabei geht es aber nicht um Musealisierung, sondern um Neuinterpretation und die Auswirkungen auf die heutige Musikwelt.

TEHO TEARDO & BLIXA BARGELD_2016_1_credit Thomas Rabsch

Das schwärzeste Schwarz – Blixa Bargeld & Teho Teardo im Gespräch

Der italienische Komponist Teho Teardo und der Einstürzende-Neubauten-Frontmann Blixa Bargeld haben ein gemeinsames Album aufgenommen. SPEX sprach mit ihnen über den Geist der Utopie, Salzwiesengewächse, Willkommenskultur – und darüber, was das alles mit dem Superlativ der Farbe Schwarz zu tun hat.

A-Hilsberg

Alfred Hilsberg – »Als redete ich gegen Beton« / Interview & »Das ZickZack-Prinzip« im Hebbel Am Ufer

Im Gespräch mit SPEX erzählt Alfred Hilsberg, was in Christof Meuelers Hilsberg-Biografie alles nicht steht.