Red Bull Music Academy – Live mit Flying Lotus, Goldie, ZPZY und Man Recordings; Verlosung

RBMAEin fester – und beliebter – Bestandteil der neuen Spex ist sicherlich die Reihe »Hier beginnt die Markenwelt«: darin beschäftigt sich die Redaktion regelmäßig mit neuen Verquickungen zwischen Musikszene und den Werbestrategien klassischer Markenartikler – man erinnere sich beispielsweise des Gesprächs zwischen Ted Gaier und Robert Krause zur Jägermeister Rock:Liga. Die Entwicklung ist längst keine neue mehr, und in vielen Fällen zahlt sich ein künstlerseitiges Investment in gesponsorte Formate einige Zeit später schon in Form einer Karriere aus – Beispiel Flying Lotus.
Nun, sein Beispiel ist nicht gänzlich repräsentativ. Schon vor seinem Wechsel zu Warp Records und der noch jungen Veröffentlichung seines Albums »Los Angeles« arbeitete der kalifornische Produzent und Beatformer Steven Ellison professionell an Musik – 2006 erschien sein Debüt »1983« auf Plug Research. Im gleichen Jahr nahm Ellison allerdings auch an der Red Bull Music Academy im australischen Melboure teil, man kann davon ausgehen, dass Verantaltungen wie diese mittlerweile auch im Moleskine der A&Rs notiert stehen.

Vor zehn Jahren gegründet zählt die RBMA heute zu den etablierten Größen in Sachen Musikförderung. Künstler und Produzenten können sich für rund um den Globus verteilte Workshops und Seminare anmelden, qualifizierte Anleitung und künstlerischer Austausch sind bei rund 30 Plätzen je Veranstaltung garantiert. Die Bewerbungsfrist der Academy für 2008 endete zwar Anfang Mai, für interessierte Besucher bietet Red Bull in den nächsten Wochen allerdings verschiedene öffentliche Formate: den Bandbus und Festivalpräsenz mit der Red Bull Music Academy in Gräfenhainichen und München.

Waren zuletzt die Puppetmastaz damit unterwegs, so werden im Juli die beiden Berliner Produzenten ZPYZ in einem umgebauten und auf Live-Bedürfnisse zugeschnittenen Tourbus durch Deutschland reisen, Anfang August sendet Dendemann dann in Köln vom Dach des Red Bull Tourbus aus.

Zudem wird – wir bereits in den Vorjahren – im Rahmen des Melt! Festivals ein eigener Red Bull Music Academy Floor eingerichtet, bespielt von RBMA-Referenten wie Drum&Bass-Legende Goldie (Metalheadz), dem Wunderkind in Sachen Dubstep Skream, sowie dem Labelprogramm von Man Recordings: Deren Baile Funk-Acts Edu K, Deize Tigrona und MC Gringo werden ebenso vertreten sein wie Man Recordings-Betreiber Daniel Haaksman selbst, Domino Records schickt die Diplo-Kumpels The Count & Sinden, on top fegen Bonde do Role über die Bühne.

In München wiederum tritt am kommenden Samstag Eingangs erwähnter Flying Lotus auf der RBMA-Bühne am Sendlinger Torplatz auf – kostenlos. Zudem spielen dort neben verschiedenen anderen Live-Acts auch Baris K aus Istanbul sowie der als The-Kills-Produzent und Spank-Rock-Mitglied bekannte Armani XXXchange.

Da nun der Tourbus nicht in jeder Stadt Halt macht und der Weg nach Gräfenhainichen und München für den ein oder anderen Leser etwas lang sein kann, seien hier zwei Optionen empfohlen, wie man dennoch über das Geschehen rund um die Academy auf dem Laufenden bleiben kann:

1. Nach dem Melt! stehen auf Redbullmusicacademyradio.com die Live- und DJ-Sets der auftretenden Künstler zum Stream bereit.

2. Verlosen wir zweimal zwei Eintrittskarten für das Melt!-Festival, eine Email an gewinnen@spex.de mit dem Betreff »Melten« genügt. (Die Verlosung endet am Mittwoch, 16.07., 18 Uhr.)

Red Bull Music Academy Live:
17.07. Gräfenhainichen – Melt! Festival °
18.07. Gräfenhainichen – Melt! Festival $
19.07. Gräfenhainichen – Melt! Festival %
19.07. Stuttgart – Hip Hop Open "
19.07. München – Altstadtringfest / Sendlinger Torplatz &
24.07. Großefehn – Omas Teich Festival °
26.07. Berlin – ZPYZ-Club am Spreewaldplatz °

° = Tourbus mit ZPYZ
" = Tourbus mit ZPYZ, K.I.Z. und Prinz Pi
$ = RBA Floor mit Goldie Sick Girls, Philip Maiburg, Caspa, Commix, Storm, Skream u.v.a.
% = RBA-Floor mit DJ Beware, MC Gringo, Deize Tigrona, Daniel Haaksman, Edu K, Bonde Do Role, The Count &
Sinden u.v.a.
& = Flying Lotus, Armani XXXchange, Baris K, Blackcoffee, Marshmello Blackbird

polak2

»Darf man das?« (rhetorische Frage) – SPEX präsentiert Oliver Polak

Oliver Polak stellt dringende Fragen (Ist noch was zu essen im Kühlschrank?) und dringende Fragen (Wer sind dein Lieblingsflüchtlinge?). Auf seiner kommenden Tour packt der Comedian und Autor die…

twigs

MTV Video Music Awards – die Gewinnerin

Die Nicht-Schlagzeilen der 32. MTV Video Music Awards.

scream

Regisseur Wes Craven ist tot

Der amerikanische Horrofilmregisseur Wes Craven ist im Alter von 76 Jahren gestorben.

Rock en Seine

Wilde Tiere unter sich: Das Rock-en-Seine-Festival im Livestream

Ab heute für drei Tage im Livestream: Das Pariser Festival Rock en Seine mit SPEX-Titelstars wie den Libertines und Hot Chip.

fehlfarben

Fehlfarben: Videopremiere »Untergang«

Wer sind die Herren der Dinge? Fehlfarben veröffentlichen am 25. September ihr 13. Album Über… Menschen. SPEX präsentiert neben der dazugehörigen Tour nun auch die erste Videopremiere zum Eröffnungssong »Untergang«.

Brandt_Brauer_Frick_Ensemble_feat._Beaver_Sheppard_2_Credit_JOY_MAX_PAROVSKY

Kingsizeklackern: Brandt Brauer Frick Ensemble live / Ticketverlosung

Brandt Brauer Frick sind moderne Rattenfänger: das Trio wirft die Groovebox an und in seinem Schatten formiert sich ein Schwanz von Musikern. Für zwei Aufnahmesessions zu einem Live-Album spielt das Brandt Brauer Frick Ensemble nun in Berlin. SPEX.de verlost Tickets.

balbina.jpg

Hat Pop ein Frauenproblem? – SPEX-Diskussion heute auf dem Pop-Kultur Festival

SPEX-Chefredakteur Torsten Groß diskutiert mit Sandra Grether, Anne Haffmanns, Balbina und Theresa Lehmann in der Halle am Berghain.

destroyer

Destroyer »Poison Season« / Review

Für Poison Season gilt beinahe alles, was auch für Kaputt galt, solange man Hornsby durch Springsteen ersetzt, beim aufgeknöpften Hemd auch noch die Ärmel hochkrempelt und statt eines Saxofons eine Armada von Saxofonen zum Einsatz bringt.

frank1

Frank – kopflos brotlos

Frank nimmt die Gegenposition zur affirmativen Mythen- und Legendenbildung von Cameron Crowe und anderen Rock-Regisseuren ein. Rockmusik? Kein Traum ist, der sich auszuleben lohnt. Ab heute läuft der Film in den deutschen Kinos – dazu das komplette Feature aus SPEX N° 363.

coffee

Kupferkesselpop: das Coffee Festival in Berlin

Genussmittel sind Popkultur. Es geht um das gute Leben, um Distinktion, Nerdtum und Festivals. So wie beim Coffee Festival Anfang September in Berlin.

foals

Foals »What Went Down« / Review

Der Stadionplatzwart hat die LED-Strahler angeschmissen und Foals verhalten sich wie die Motten zum Licht. Unter 20.000 Watt wird nicht mehr geflirrt.

findus live

MS Dockville Festival in Hamburg – Rückblende in Wort und Bild

Trotz fehlender Ecken und Kanten: das Dockville ist und bleibt eines der detailverliebtesten Festivals in Deutschland. Ein Blick zurück auf ein Wochenende mit viel Pose und weniger Haltung.