Web Trend Map 2007 – Netz als U-Bahn

Webtrends 2007Das Netz. Soviel passiert, wir müssen das mal mappen. Dachten sich nun auch schon zum zweiten Mal die Leute von iA, einer Tokioter Agentur für strategisches Design (»We analyze business goals, user needs and develop interfaces that match«). Ihre »Web Trend Map 2007 Version 2.0« verbindet das ganze Kundenorientierungs-Business mit Augenzwinkerei. Denn zum einen erfüllt die Visualisierung der 200 erfolgreichsten Websites als U-Bahn-Plan Tokios einfach ihren Zweck: Sie schafft einen Überblick, zumal die Legende simpel gehalten ist. Dazu aber kommen ein paar assoziationsstarke Einfälle, zum Beispiel, welche Site auf der U-Bahn-Station Shibuya sitzen darf:

»1. Google has moved from Shibuya, a humming place for young people, to Shinjuku, a suspicious, messy, Yakuza-controlled, but still a pretty cool place to hang out (Golden Gaya).

2. Youtube has conquered Shibuya.«

Was fürs Wochenende? Hier ist die klickbare Online-Version der Karte.