Amiina Kurr

Auf so eine Platte habe ich lange gewartet. Ewig. Sie hat diese Zuneigung von Raymond Scotts »Soothing Sounds For Babys«, jenem Frühwerk des elektronischen Ambiente-Schaffens aus den Jahren 1962 und ´63, existiert aber ohne die Idee irgendeinen Zwecks. Sie hat neben der so entschiedenen Gesetztheit all dieser fließenden Flächen, der darin eingearbeiteten Rhythmen und wunderlich arrangierten Klangfarben sogar etwas Folkloristisches. Ein Akkordeon klingt schnell nach Schifferklavier, zumal, wenn es in diesen leicht quäkigen Registern gespielt wird wie hier,  und auch von mädchenhaftem Gesang gedoppelte Geigen vermitteln schnell etwas von den Ritualen des Country Life. Zudem spielen Amiina aus Reykjavik auf ihrem ersten Album »Kurr« mit »Hilli« einen Langsamen Walzer und lieben es, simple Melodien auf die-Hochzeit-von-mei´m-Onkel-reifen Instrumenten zu präsentieren: Gleich mehrfach ertönt die singende Säge, und auch Weinglasränder werden gerührt.
Die vier Frauen in ihren Mitzwanzigern, erfahren bereits um Konservatoriums-Studien und ebenso um Welttourneen als Streichquartett von Sigur Rós, belassen es nun einige Male bei den einfachen Dingen. Dann entsteht sowas wie Tiersens »Amélie«-Soundtrack in richtig gut, völlig gelöste Kammermusik ohne eben den Effekt der bei Filmmusiken so üblichen, gewaltsamen  Emo-Überwältigung. Manchmal, und das steigert den Suspense von »Kurr«, da geben sie ihrer Idee von, hm, ungezwungenem Zusammenspielen doch andere Formen, da stilisieren Amiina ihre Musik. Sie erkunden das Terrain der Minimal Music der 60er Jahre, zeigen, dass sie gar imstande sind, sehr privaten, fast intimen Jazz zu spielen. »Kurr« läuft deshalb ständig bei mir, weil die Form hier rein gar nichts ausmacht. Nennen wir es Soul oder Präsenz oder Aura, oder besser, Aura und Präsenz und Soul, Amiina haben es.

LABEL: Ever Records

VERTRIEB: RTD

VÖ: 18.06.2007

JUICE Magazin abonnieren
SPEX ABO
BESTELLEN
UND TOLLE
PRÄMIEN
SICHERN!

 
 
 
ZUM SHOP
spex_no368_final_cover_154px_kiosk
DIE NEUE
AUSGABE &
BACK ISSUES
JETZT
VERSAND-
KOSTENFREI
BESTELLEN!
 
 
ZUM SHOP
NatalieBeridze

Natalie Beridze »Guliagava« / Review

Natalie Beridzes neues Album mag zwar weniger sperrig klingen als so mancher Vorgänger. Doch auch hier sind die Dinge nicht so, wie sie scheinen.

heavy4

Rückblende in Bildern: The Heavy in Berlin

The Heavy haben den Funk eingepackt und ihn am Montag im Berliner Columbia Theater aus dem Sack gelassen. Nils Witte hat das Konzert zum neuen Album Hurt & The Merciless mit der Kamera begleitet.

Savages

Im November nach Utrecht: SPEX präsentiert das Le Guess Who? Festival

Jedes Jahr das Gleiche – zum Glück! Im November 2016 präsentiert SPEX abermals das Le-Guess-Who?-Festival. Dieses Mal wird das Club-Festival in Utrecht von vier Bands kuratiert.

Jenny Hval

Blood Bitch: SPEX präsentiert Jenny Hval live mit neuem Album

Die Norwegerin Jenny Hval kommt mit ihrer vertonten Menstruationsstudie nach Deutschland.

Anna Garten 2 - Foto Stefanie Walk

New Found Land: »Lore« / Album-Vorabstream & Release-Party

Deepe Electronica und eingängiger Pop: New Found Land entwickelt sich auf ihrem neuen Album Lore konsequent weiter. Das am Freitag erscheinende Werk gibt es ab jetzt bei SPEX im exklusiven Vorabstream.

thejulieruin1

SPEX präsentiert The Julie Ruin mit neuem Album in Deutschland

Kathleen Hannas Riottruppe ist mit neuem Album zurück on the road. Da lässt sich SPEX nicht bitten.

nachwuchs2

Musik von Morgen: Bewerbungsstart für den Pop-Kultur Nachwuchs

Das Pop-Kultur Festival bietet auch in diesem Jahr wieder sein »Nachwuchs«-Programm zur Förderung junger Talente an. Die Plätze wurden in diesem Jahr aufgestockt, bewerben kann man sich ab jetzt.

Wild Beasts

Wild Beasts mit neuem Album auf Tour / SPEX präsentiert

Das Falsett ist zurück! Wild Beasts kündigen ihr fünftes Album an – SPEX präsentiert die Tour im Herbst.

Dylan_Basement-Tapes2_Credit-Library-of-Congress-1

Aus der Zeit gefallen: Bob Dylan – The Basement Tapes

Unfassbare 47 Jahre lang waren jene mythenumrankten Sessions, die Bob Dylan 1967 mit The Band bei Woodstock abhielt, eines der größten Geheimnisse des Pop. Mit The Basement Tapes: Complete erschien 2014 eine komplette Sammlung aller von damals erhaltenen Aufnahmen. Die Veröffentlichung der beeindruckenden Box war nicht weniger als das Musikereignis des Jahres. Sie dokumentiert die Erfindung der Americana, wie wir sie heute verstehen. Zum 75. Geburtstag Bob Dylans am 24. Mai ist die komplette Besprechung von Max Dax aus SPEX N° 357 online zu lesen.

1992 The Master Musicians of Jajouka

Dänische Delikatessen: Das By The Lake Festival in Berlin

Experimentierfreudig gibt sich auch in diesem Jahr wieder das By The Lake Festival in Berlin-Weißensee. Die ersten fünf Bands wurden nun bekanntgegeben.

unnamed

Schnell und bewährt: Nots feiern Deutschland-Premiere / Ticketverlosung

Vier Frauen, eine Mission: Ordentlich Rabatz. Nots aus Memphis kommen auf ihrer Europa-Tour erstmals nach Deutschland. SPEX verlost Tickets für das Konzert in Berlin.

Grace Jones_2

Kein Zweifel am Mythos: Grace Jones in Köln / Rückblick

Die siebenjährige Live-Abstinenz von Grace Jones in Deutschland ist vorbei. Kurz vor ihrem 68. Geburtstag präsentierte sich die gebürtige Jamaikanerin dem ausverkauften Kölner E-Werk im Rahmen des Telekom Electronic Beats Festivals erhaben und gewohnt graziös. Auch fast 40 Jahre nach Veröffentlichung des Debütalbums Portfolio ist ihr musikalisches Oeuvre immer noch Mode und zeitlos zugleich.