„Wir Sind Sicher“ – Neue 7″ von Gewalt im SPEXklusiven Vorabstream

„Ich bin ein guter Junge, du bist ein guter Junge, wir sind gute Jungs, das ist gut“ – Gewalt bleiben Weirdness und 7"-Single treu und bringen ihren sechsten Doppelseiter bei This Charming Man Records heraus. Bei SPEX gibt es den exklusiven Vorabstream.

Doppelreview: Fishbach „À Ta Merci“ vs. Dita Von Teese „Dita...

Dita Von Teese greift ihre in die Jahre gekommene Agenda wieder auf, diesmal mit den Mitteln der Musik, während Fishbach nach dem Gegenteil von Künstlichkeit sucht.

Blumfeld zurück auf der Bühne: Love Riots Revue live

Zehn Jahre nach 20 Jahren zwischen Liebes- und Kriegerklärung kehren Blumfeld auf die Bühne zurück. Die Band um Songschreiber Jochen Distelmeyer sei von ihrem Live-Comeback beim Lieblingsplatte Festival in Düsseldorf knapp ein Jahrzehnt nach ihrer Auflösung dermaßen euphorisiert gewesen, dass kein Revival keine Option mehr war. 

Jetzt Abo abschließen

... und Spitzenprämien sichern.

SPEX No. 379: David Byrne – Start Making Sense!

SPEX No. 379, die März/April-Ausgabe 2018 – inklusive der SPEX-CD 142 mit zwölf Titeln –, ist ab...

Aus der Zeit gefallene Musik zur Zeit: Noseholes Debüt-Album „Danger Dance“...

„Honey In The Mouth, Cocaine In The Brain!“ – Nein, das sind nicht die Achtziger, das ist nicht New York, das sind nicht ESG, Mau Mau oder Liquid Liquid. Noseholes aus Hamburg spielen durchgeknallten No Wave, der aus der Zeit fällt. Ihr Debüt-Album Danger Dance jetzt im Vorabstream.

Frank Bretschneider „Lunik“ / Review

Bretschneider wirkt für seine Verhältnisse fast frivol. Besonders gegen Ende von Lunik, wenn der Funk in den Vordergrund drängt und die Fühler nach Detroit hörbarer werden.

Neues Album & neue Single: Cate Le Bon und Tim Presley...

Cate Le Bon und Tim Presley sind wieder als Drinks unterwegs und haben ein neues Album angekündigt. Eine neue Single vom Weirdo-Pop-Traumpaar gibt es schon jetzt.

„60% Autobiografie, 70% Dada“ – Indieband U3000 zeigt No-Budget-Film / Interview

87-Minuten-Film aus dem Smartphone und bissige Persiflage der Musikwirtschaft: „U3000 - Tod einer Indieband“ feiert morgen im Berliner Babylon-Kino Weltpremiere – SPEX sprach mit Regisseur Hannes Wesendonk.

Wes Anderson eröffnet Berlinale mit Isle Of Dogs

Wes Anderson ist zurück. Und hat Hundeleckerli im Gepäck. Vier Jahre nach Grand Budapest Hotel eröffnet sein Isle Of Dogs die 68. internationalen Filmfestspiele Berlin.

Auf Selbstverlierungstrip: Die Nerven „Niemals“ / Songpremiere

Die Nerven veröffentlichen heute ihre neue Single „Niemals“ in der SPEX-Premiere. Zwei Lehren daraus: Selbstzufriedenheit ist Mist – und der Kauleiste steht mit „Fake“ noch einiges ins Haus, versprochen.

Kick & Aufschlag: Neues Video von Zugezogen Maskulin zu „Steffi Graf“

Zugezogen Maskulin sind noch bis Ende März auf Tour. Wie es dort zugeht, zeigt das Video zu ihrer neuen Single "Steffi Graf".

Frank Ocean veröffentlicht neuen Song „Moon River“

Der Patron aller undurchsichtigen Veröffentlichungstaktiken ist zurück: Frank Ocean teilt über Nacht und ohne Vorwarnung einen neuen Song namens „Moon River“ – jetzt anhören.

SPEX No. 379: David Byrne – Start Making Sense!

SPEX No. 379, die März/April-Ausgabe 2018 – inklusive der SPEX-CD 142 mit zwölf Titeln –, ist ab...

Virginie Despentes „Das Leben des Vernon Subutex 2“ / Review

Virginie Despentes ätzt wieder – und trifft auch mit ihren Simplifizierungen in Das Leben des Vernon Subutex 2 einen gesellschaftlichenNerv. Teil zwei der Trilogie erscheint heute in der Übersetzung von Claudia Steinitz bei Kiepenheuer & Witsch.

Eleanor Friedberger holt den „Rebound“ / Neues Album im Mai

Derzeit konkurrenzlos im Segment für frischen Altherrenrock: die Songwriterin Eleanor Friedberger. Anfang Mai erscheint ihr viertes Soloalbum „Rebound“.

Wer ist eigentlich nicht auf dem Primavera Sound?

Das Line-up des Primavera Festivals ist so beeindruckend umfangreich, dass man es selbst gesehen haben muss. Wir versprechen nicht zu viel, wenn wir sagen: Jeder, der spannende Musik macht, ist Anfang Juni in Barcelona.

Ought „Room Inside The World“ / Review

Ought sind auch auf ihrem dritten Album besser als die meisten Rockbands. Das wird auf „Room Inside The World“ aber stellenweise zum Problem: Je besser das Songwriting der Band wird, desto mehr verliert sie ihre alte Magie.